Stats

Anzeige
Home News Soziales & Leben Online-Yoga-Kurse verhelfen in der Pandemie zu Entspannung

Vor allem die Achtsamkeit auf die eigene Gesundheit leidet in der Pandemie

Online-Yoga-Kurse verhelfen in der Pandemie zu Entspannung

Die Corona-Pandemie ist auch in Japan noch in vollem Gange, weswegen Sport-Kurse ausfallen und viele Menschen ihre normalen Trainingsprogramme nicht mehr durchführen können. Allerdings ist gerade in dieser Zeit Sport eine wichtige Komponente, um den Körper in Schuss halten und die Gesundheit zu erhalten.

Deswegen werden Online-Angebote immer befragte. Die Seite Jibunme bietet verschiedene Möglichkeiten in den eigenen vier Wänden etwas für seinen Körper zu tun und dabei gleichzeitig noch etwas für die geistige Gesundheit zu tun. Die Plattform bietet verschiedene Achtsamkeitsübungen wie Yoga und Meditation an, aber auch andere Kurse wie Wahrsagerei werden angeboten, damit sich die Menschen Zuhause betätigen können.

Sport zu Hause ist wichtig

Dabei setzt die Plattform auf ein breites Angebt. Mehr als 40 Trainer können mehr als 60 verschiedene Kurse anbieten, wobei alle Live gemeinsam mit ihren Schülern die verschiedenen Programme durchgehen. Wegen der fortschreitenden Pandemie sind diese Angebote sehr gefragt, weil die Menschen dafür nicht ihre Wohnung verlassen müssen.

LESEN SIE AUCH:  14 Präfekturen in Japan melden Höchststände bei Neuinfektionen mit dem Coronavirus

In Japan ist die Plattform erst seit Kurzem online und wird ausgezeichnet angenommen. Viele berichten davon, dass sie im Homeoffice während ihrer Mittagspause eine Trainingseinheit einlegen. Vor allem sei das Training hilfreich, um Bewegung zu bekommen und die Müdigkeit zu vertreiben. Die meisten Nutzer sind so begeistert, dass sie fest entschlossen sind, die Kurse auch nach der Pandemie weiterhin ihren Alltag integrieren zu wollen.

Der richtige Kurs für jedes Bedürfnis

Zu den beliebtesten Kursen gehört das sogenannten Rainbow Flow Yoga, das von einer Lehrerin direkt aus Hawaii übertragen wird. Durch spezielle fließende Bewegungen soll die Teilnehmer lernen auf ihre Atmung zu hören und dadurch eine bessere Verbindung zwischen Körper und Geist zu erreichen. Die Trainerin baut unterschiedliche Farben in ihre Übungen ein, sodass diese besser in Erinnerung bleiben. Gleichzeitig können sich die Teilnehmer an der Schönheit Hawaiis erfreuen.

Auch der Power-Nap-Kurs wird gern geschaut. In Japan können die Menschen fast immer und überall schlafen, da sie sehr viel arbeiten. Diese Lektion hilft die Nachmittagsflaute durch kurze Nickerchen positiv zu nutzen, um damit die Leistung zu steigern. Verschiedene Unternehmen erlauben solche Nickerchen schon, weil sie von den positiven Effekten überzeugt sind. Durch eine Art Schlaf-Meditation wird dieser Effekt noch gesteigert.

Schlafen
Schlaf ist bei vielen Japanern immer noch ein Problem

Jibunme arbeitet mit verschiedenen japanischen Entertainern zusammen, um seine Angebote immer zu optimieren und auf die Bedürfnisse der Menschen eingehen zu können. Die Plattform ist erst seit circa einer Woche online, ein Monats-Abo kostet 3.900 Yen (circa 30 Euro) und berechtigt zur Teilnahme an allen angebotenen Kursen. Man kann sich allerdings auch für einzelne Inhalte anmelden, das kostet 1.300 Yen (etwa 10 Euro) pro Lektion.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen