Anzeige
HomeNachrichten aus JapanSoziales & LebenSoftware soll das Lernen japanischer Kanji vereinfachen

Ein ehemaliger dänischer Diplomat erstellte das Programm mit

Software soll das Lernen japanischer Kanji vereinfachen

Japanisch gilt als sehr schwierige Sprache, vorwiegend die Schriftzeichen (Kanji) stellen Schüler immer wieder vor Herausforderungen. Ein ehemaliger dänischer Diplomat hat eine neue Software vorgestellt, die beim Lernen der Zeichen große Erfolge verspricht.

Anzeige

Laut der offiziellen Webseite zur Software nutzte der ehemalige Diplomat Kim Pedersen das Programm und konnte damit 85 Kanji in nur einer Woche erfolgreich erlernen. Mithilfe des Programms „Memorizeitall“ sollen die immer mehr werdenden japanischen Zeichen allerdings nicht nur auswendig gelernt, sondern der Erfolg auf unterschiedliche Weise unterstützt werden.

Kanji individuell erlernen

Eine Aufnahmeprüfung, Zertifikate und Anwendungen aus über 500 Kategorien wie Geschichte, Wirtschaft, Literatur, Recht, Wissenschaft, Kunst/Musik, Medizin und Weltkulturerbe erleichtern das Lernen. Die Software ist aktuell in den Sprachen Japanisch, Englisch, Chinesisch und Hindi erhältlich.

LESEN SIE AUCH:  Japans Kanji des Jahres ist Teil des Slogans für Coronamaßnahmen

Die ursprüngliche Lernsoftware wurde in jahrelanger Weiterentwicklung um immer neue Funktionen und Kategorien erweitert. Das Design entwickelte sich stets mit Blick auf den Nutzer ebenfalls weiter, sodass sich auch weitere Informationen über die reinen Anwendungen hinaus leicht finden lassen. Die Software setzt vorrangig auf Bilder und kleine Clips, um die erlernen Zeichen leichter in der Erinnerung zu verankern.

Die Bilder zeigen unter anderem Namen, berühmte Kunstwerke und Verkehrsschilder, die in Verbindung mit den Lektionen stehen. Einzelne Nutzer können auch selbst Inhalte erstellen, die sie beim Lernen unterstützen. Wer dafür nicht die Zeit hat, kann auf eine breite Palette vorinstallierter Inhalte zurückgreifen.

Anzeige

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Erfolge mit anderen teilen

Durch eine Suchfunktion gelingt es schnell die passenden Inhalte zu finden und herunterzuladen. Das Erstellen fester Lerninhalte ist nicht nötig, die Software kann den Erfordernissen des Nutzers angepasst werden. Der Reiter „Empfohlene Inhalte“ dient als Wegweiser zu möglichen Hilfen und zeigt Inhalte, die von anderen Nutzern bereits positiv bewertet wurden.

Selbst erstellte Lernmaterialien können auch mit anderen geteilt werden, wobei der Nutzer entscheidet, inwieweit er sie online zur Verfügung stellt. Bei entsprechender Resonanz kann damit auch Geld verdient werden. Um Erfolge zu erzielen, ist es wichtig, Wörter und Kanji immer wieder zu üben, wobei „Memorizeitall“ ebenfalls unterstützt. Ein einfaches Handling sorgt dafür, dass schwierige Kombinationen immer wieder geübt werden können.

Online ist eine kostenlose Demo-Version „Memorizeitall“ verfügbar. Nach dem Registrieren und Herunterladen stehen bis zu fünf Inhalte kostenfrei zum Lernen der ersten Zeichen bereit. Auch weitere Informationen können über die Seite abgerufen werden.

Kanji einfach lernen
Für jeden Lebensbereich gerüstet Bild: Memorizeitall
Anzeige
Anzeige