Stats

Anzeige
Home News Soziales & Leben Subventionsprogramm der Regierung sorgt für Reiselust in Tokyo

Menschen freuten sich auf die erste Reise seit Monaten

Subventionsprogramm der Regierung sorgt für Reiselust in Tokyo

Nachdem Tokyo Anfang Oktober in die „Go To Travel“-Kampagne der japanischen Regierung aufgenommen wurde, entschieden sich viele Menschen eine Reise außerhalb der Hauptstadt zu unternehmen.

Die Flüge von Tokyo zum Flughafen Naha in Okinawa waren stark frequentiert.

Reiselust durch Subventionen der Regierung

Die Reisenden machten sich von Tokyo aus auf den Weg zu anderen Präfekturen oder nutzten die Subvention, um Sightseeing-Touren innerhalb der Hauptstadt zu unternehmen.

Mehr zum Thema:  Ab Oktober werden mit der "Go To Travel"-Kampagne 50 Prozent der Reisekosten in Japan übernommen

Zwar gibt es viele Bedenken hinsichtlich eines möglichen Wiederaufflammens des Coronavirus, da viele Menschen aus Tokyo – das eine Bevölkerung von etwa 14 Millionen Einwohnern hat – ausreisen und das Virus in der Stadt noch nicht besiegt ist, das hielt die Menschen allerdings nicht von einer Reise ab.

In Tokyo wurde bei jeder Gelegenheit die Temperaturen der Menschen gemessen
In Tokyo wurde bei jeder Gelegenheit die Temperatur der Menschen gemessen. Bild: Kyodo

Menschen in Tokyo freuten sich auf die erste Reise seit Monaten

„Es ist das erste Mal, dass ich Tokyo verlasse, seit das Virus auf seinem Höhepunkt war“, so eine Frau, die zusammen mit zwei weiteren Familienmitgliedern vom Bahnhof Tokyo zur Präfektur Shizuoka reiste. „Ich möchte das Geld, das uns die Kampagne erspart, für unsere Reise verwenden.“

Eine Hausfrau, die mit ihrem Mann unterwegs nach Hokkaido war, um dort Golf zu spielen, sagte gegenüber den Medien:“Wir wollen uns entspannen und uns amüsieren, während wir gleichzeitig vorsichtig wegen einer Ansteckung sind“ und fügte hinzu, dass die Kampagne etwa 50 Prozent ihrer Reisekosten gedeckt habe.“

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren