Stats

Anzeige
Home News Soziales & Leben Tokyo verzeichnete 2020 deutlichen Rückgang an neuen Einwohnern

Deutlich weniger Zuzüge

Tokyo verzeichnete 2020 deutlichen Rückgang an neuen Einwohnern

Der Zustrom der Menschen nach Tokyo überstieg zwar 2020 die Abwanderung, allerdings nur um 7.537, ein deutlicher Rückgang zum Vorjahr, wo 83.455 Menschen nach Tokyo gezogen sind.

Laut den Daten des Ministeriums für innere Angelegenheiten und Kommunikation überstieg die Zahl der Menschen, die in Japans Hauptstadt gezogen sind, im März die Zahl derer, die wegzogen.

Mehr Zuzüge nach Tokyo wegen Beginn des neuen Arbeitsjahres

Im März 2020 überstieg die Zahl der Zuzüge nach Tokyo die Zahl der Abwanderung um 27.803. Sie war damit aber immer noch niedriger als die 40.199, die im März 2019 gemeldet wurden.

LESEN SIE AUCH:  Bevölkerungskonzentration in Tokyo wirft Fragen auf

Das Ministerium erklärt den Anstieg der Menschen, die in die Hauptstadt gezogen sind, mit dem Beginn des neuen Arbeitsjahres in Japan und auch damit, dass das neue Studienjahr begonnen hat.

Zuwachs wegen der Pandemie deutlich geringer

Der Zuwachs war allerdings nicht so groß wie üblich, da Tokyo die höchste Zahl an Menschen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben, unter den 47 Präfekturen Japans gemeldet hatte und den Monat unter dem zweiten Ausnahmezustand verbrachte.

Laut Regierungsdaten sind 2020 deutlich mehr Menschen in ländliche Gebiete gezogen, ein Trend, denn man in Japan seit Jahren nicht mehr beobachtet hatte.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen