Anzeige
HomeNachrichten aus JapanSport in Japan14-Jährige wird Japans jüngste Paralympics-Medaillengewinnerin

Schwimmerin gewinnt Silber

14-Jährige wird Japans jüngste Paralympics-Medaillengewinnerin

Vor wenigen Tagen haben die Paralympics in Tokyo begonnen und für Japan gibt es auch bereits die ersten Medaillen. Für eine Sensation sorgte die Schwimmerin Miyuki Yamada, die mit 14 Jahren nun die jüngste Medaillengewinnerin ist.

Anzeige

Yamada gewann am Mittwoch im 100 Meter Rückenschwimmen S2 der Frauen Silber und  damit Japans erste Medaille bei den Spielen. Die Japanerin lag nach dem Start vorne, wurde dann aber auf den letzten Metern der ersten Runde von Pin Xiu Yip aus Singapur überholt, die Gold gewann.

14-Jährige wurde ohne Arme geboren

Mit ihrer Silbermedaille ist Yamada Japans bisher jüngste Medaillengewinnerin bei den Paralympics. Zuvor hatte der Läufer Yoshinori Shimazu den Titel inne, der 1984 bei den Paralympics im 100 Meter Lauf der Männer Bronze gewann.

LESEN SIE AUCH:  Japanischer Kaiser wird Paralympics eröffnen

Es scheint dabei das Jahr der jungen Sportler zu sein, denn bei den Olympischen Spielen wurde Japans bisheriger Rekord mit dem Sieg der 13 Jahre alten Momiji Nishiya im Street Skateboard ebenfalls gebrochen.

Anzeige

Yamada wurde ohne Arme geboren und muss aufgrund ihrer Mobilitätseinschränkungen einen Elektrorollstuhl nutzen. Zu ihrer Silbermedaille sagte sie, dass sie das Rennen genießen wollte und versucht hatte, nicht nervös zu sein.

Erste Paralympics-Goldmedaille für Japan

Ihre Mutter und ihr Trainer hatten gesagt, sie solle Spaß haben, was sie auch hatte. Dass sie mit ihrer Medaille Geschichte geschrieben hat, wusste sie erst, als man ihr es während eines Interviews sagte.

Beim Schwimmen gab es aber noch weitere Medaillen zu feiern. Takayuki Suzuki holte bei den Männern in den 50 Metern Brustschwimmen SB3 Bronze  und bei den 100 Metern Freistil S4 der Männer Gold. Es ist damit Japans erste Goldmedaille für die Paralympics in Tokyo. Eine weitere Silbermedaille gewann Uchu Tomita bei den 400 Freistil S11 der Männer

Anzeige
Anzeige