Stats

Anzeige
Home News Sport 3:0 Sieg für Vissel Kobe mit Neuzugang Gotoku Sakai

3:0 Sieg für Vissel Kobe mit Neuzugang Gotoku Sakai

Auch ohne David Villa und Lukas Podolski gelang der Sieg

Vissel Kobe hat mit seinem Neuzugang Gotoku Sakai am Samstag einen souveränen 3:0-Sieg gegen die Urawa Reds eingefahren. Sakai war erst vor einigen Tagen vom HSV nach Japan zurückgekehrt.

Die Tore erzielten Kyogo Furuhashi und Hotaru Yamaguchi jeweils kurz vor und nach der Halbzeit, sowie Andres Iniesta durch ein spätes Elfmetertor. Der Sieg wurde dringend benötigt, damit das Team um den deutschen Trainer Thorsten Fink den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößern kann.

Auch ohne Podolski und Villa holte Vissel Kobe den Sieg

Zwei der Stars des Vereins, David Villa und Lukas Podolski, standen wiederum nicht im Kader, weshalb die Hoffnungen der Mannschaft auf Iniesta lagen. Dieser zeigte eine herausragende Leistung. Er bereitete das Tor von Furuhashi vor und erzielte vier Minuten vor Schluss durch einen Elfmeter das letzte Tor.

Mehr zum Thema:
J-League 1: Vissel Kobe mit deutschem Trainer weiter ungeschlagen

Die Verpflichtung von Sakai unter der Woche war eine große Überraschung. Er kam vom Hamburger SV und wurde sofort auf dem linken Flügel eingesetzt. Dort machte er eine gute Partie, gewann viele Zweikämpfe und holte sogar einige Freistöße und Torchancen heraus. Der zweite Neuzugang, Innenverteidiger Thomas Vermaelen, machte das zweite Spiel für Kobe und lieferte ebenfalls ein gutes Spiel, bei dem er jedoch eine Großchance vergab.

Vor allem in der zweiten Halbzeit drehte Kobe auf

In der ersten Halbzeit brauchte das Team von Thorsten Fink etwas Zeit, aber nach einem Schuss von Iniesta, den Torhüter Nishikawa noch abwehren konnte, schoss Furuhashi den Ball ins Tor. Zu Beginn der zweiten Halbzeit machte zunächst das Team von Tsuyoshi Otsuki Druck auf den Ausgleich. Doch Hotaru Yamaguchi machte diese Hoffnungen zunichte, als er in der 59. Minute nach einem Pass von Spielmachers Sergi Samper das 2:0 erzielte. Den Schlusspunkt setzte dann Iniesta, der in der 86. Minute per Elfmeter traf.

Auch einige weitere Spiele der J-League sorgten für Spektakel, vor allem der 8:0-Sieg von Consadole Sapporo gegen Shimizu S-Pulse. Spitzenreiter bleibt weiter der FC Tokyo, auch wenn sie gegen Sanfrecce eine 0:1-Niederlage einstecken mussten.

Quelle: kyodo

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück