• News
  • Die Japanische Küche

Die erste Jockey-Frau im japanischen hochrangigen Pferderennen

Fujita war am 17. Februar die erste Jockey-Frau, die in der 65-jährigen Geschichte der Japan Racing Association (JRA) an einem hochrangigen Grade One (G1) Pferderennen teilnahm.

An einem schönen Sonntagnachmittag packten mehr als 60.000 Fans die Tokyo Pferderennbahn, um den historischen Moment zu erleben, als Nanako Fujita das Pferd namens Copano Kicking bestieg.

„Als ich das Geräusch der Vorrennen-Fanfare, die ich aus dem Fernsehen kannte, und wilden Applaus hörte, hatte ich Tränen in den Augen“, sagte der 21-jährige aufsteigende Stern. „So etwas habe ich noch nie erlebt.“

Unter 133 Jockeys, die zur JRA gehören, ist Fujita die einzige Jockey-Frau. Auch bei der National Association of Racing sind nur 5 von 270 Jockeys weiblich.

1996 sprengten die ersten drei japanischen Jockey-Frauen Barrieren und traten der JRA bei. Aber es gab seit 2013 keine weiblichen Jockeys mehr, bis Fujita im März 2016 ihr Debüt gab.

JRA veranstaltet etwa 3.400 Rennen pro Jahr, von denen nur 24 als G1 eingestuft werden. Um sich für ein G1-Rennen zu qualifizieren, muss ein Jockey mindestens 31 Rennen gewinnen. Dies hat Frau Fujita 2018 erreicht.

Fujitas Strategie – Ruhe behalten

Frau Fujita sagte, sie sei vor dem großen Rennen nicht nervös. Aber für den 4-jährigen Copano Kicking wäre es sein erstes 1.600-Meter-Rennen. Sein längstes war bislang 1.400 Meter.

Pferderennen Japan Jockeyfrau
Bild: Asahi Shimbun

Um die Ausdauer des Wallachs für die letzten 200 Meter zu erhalten, hat Fujita eine eigene Strategie entwickelt. Sie blieb in der ersten Hälfte aus – ein mutiger Zug, der sich fast ausgezahlt hat.

Frau Fujita hielt ihr Pferd ruhig und unter Kontrolle. Deswegen waren sie für die erste Halbzeit des Rennens ganz hinten, genau wie geplant. Das Rennen erwies sich jedoch als unerwartet langsam.

Inti, ein 5-jähriges männliches Pferd, das unter dem legendären Jockey Yutaka Take von Anfang an die Führung übernahm und schließlich das Rennen gewann, überschritt mit 1 Minute und 0,2 Sekunden die 1.000-Meter-Marke.

Ein solches Tempo erwies sich für Stretchrunner wie Copano Kicking als nachteilig.

Unter Fujita machte der Wallach jedoch in den letzten 600 Metern bis zum Ziel einen erstaunlichen Sprung. Copano Kicking, der den ganzen Weg hinter den anderen war, erzielte die zweitschnellste Zeit für die Homestretch unter den 14 Pferden.

„Es war eine sehr gute Fahrt für ihr erstes G1-Rennen“, sagte Yasuhiro Nemoto, ein Pferdetrainer und Mentor von Fujita, nach dem Rennen.

Jockey-Frau sorgt für Aufmersamkeit

Anscheinend hat Fujitas Präsenz der von Männern dominierten Pferderennwelt einen willkommenen Schub gegeben. Rund 61.000 Zuschauer packten an diesem Tag die Tokyo Racecourse, ein Plus von 21,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Verkauf von Wettscheinen für die Februar-Strecken betrug 15,1 Milliarden Yen (ungefähr 120 Millionen Euro). Das macht einen Anstieg von 17,2 Prozent gegenüber dem Rennen im Vorjahr.

Der Besitzer von Copano Kicking, Sachiaki Kobayashi, war nach dem Rennen begeistert und bat Fujita, den Wallach wieder zu reiten.

Die zweite G1-Herausforderung des Paares wird wahrscheinlich der Kashiwa Kinen sein. Ein Rennen, das NAR am 6. Mai auf der Funabashi Racecourse in der Präfektur Chiba veranstalten.

Quelle: The Asahi Shimbun

Nachrichten

Ausbruch von Mount Fuji wird Tokyo Probleme bereiten

Der Mount Fuji ist wohl das bekannteste Wahrzeichen Japans. Dass es sich bei dem Berg allerdings um einen Vulkan handelt, vergessen manchmal einige. Obwohl...

Japan begründet den Name “Sea of Japan” für das Japanische Meer

Die japanische Regierung wird eine Kopie einer Weltkarte aus dem Jahr 1856 präsentieren, auf der das "Sea of Japan" auf Deutsch gut lesbar ist.Die...

ANA feiert ersten Airbus A380 in der Flugzeugflotte

Während die Produktion des A380 bereits vor dem Aus steht, feierte All Nippon Airways (ANA) am Mittwoch ihren ersten Großraumflieger.ANA gehört damit zu den...

Online-Adoptionsagentur in Osaka wegen Profitgier der Betreiber geschlossen

Die Behörden in Osaka verweigerten einer privaten Online-Adoptionsagentur, eine Lizenz auszustellen. Als Grund wurde angegeben, dass der Dienst nur wegen des Profits angeboten wird....

Auch interessant

Tokyos farbenfrohe Blumeninsel

Tropische weiße Sandstrände, zerklüftete Vulkanlandschaften und dicht bewaldete Berge – wenige würden dabei an Japans Hauptstadt denken. Doch Tokyo verfügt über zwei imposante Inselgruppen,...

Sakura Kunstinstallation im Sumida Aquarium eröffnet

Der Frühling naht und in Japan freuen sich die Menschen bereits auf Sakura, die Kirschblütenzeit. Nachdem bereits einige Firmen Sakura-Produkte vorgestellt haben, eröffnete im...

Leading Women – 5 starke Frauen aus Japan im...

Im Rahmen des Spezials "Leading Women" porträtiert CNN fünf Frauen, die aus der japanischen Gesellschaft herausstechen. Sie alle verfügen über ihre eigenen Visionen und...

Floyd Mayweather: „Ich liebe Japan, ich liebe die Menschen“

Im März traf sich Anna Coren für CNN Talk Asia mit Floyd Mayweather junior, einem der wohl bekanntesten Persönlichkeiten im Boxsport. Der im vergangenen...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Horror-Special: Okiku – Horror im Schloss Himeji

Langsam aber sicher sind die warmen Sommertage vorbei und es wird Herbst. Halloween rückt in unmittelbare Nähe und die Liebe zum Unheimlichen erwacht in...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück