Stats

Anzeige
Home News Sport Generalprobe für Fackellauf bei den Olympischen Spielen

Dabei wurden verschiedene Abschnitte abgelaufen und auch die Werbekaravane hatte einen ersten Auftritt

Generalprobe für Fackellauf bei den Olympischen Spielen

Die olympische Flamme wird in etwa einem Monat in Japan ankommen. Daher haben die Organisatoren der diesjährigen Sommerspiele in Tokyo am Samstag eine Generalprobe für den Japan-Abschnitt des Fackellaufs durchgeführt.

Die Läuferinnen und Läufer trugen am Samstag in drei Städten in Tokyo unbeleuchtete olympische Fackeln über jeweils rund 200 Meter, während die Organisatoren die Vorbereitungen für den Start des inländischen Teils des Staffellaufs am 26. März durchführten.

Generalprobe für den Fackellauf vor Regierungsbeamten und Anwohnern

Da es Verkehrsbeschränkungen gab, liefen die Fackelträger in den offiziellen weißen Uniformen vor den Zuschauern, darunter Anwohner und Regierungsbeamte, auf der Straße. Auch Sicherheitspersonal und Polizei standen entlang der Strecke Wache.

Die 71-Zentimeter-Fackel, die sich auf die Bilder der kultigen japanischen Kirschblüten stützt, wurde in der westlichen Stadt Hamura in Tokyo getragen, bevor am Nachmittag weitere Generalproben in Kokubunji und Hachioji stattfanden.

Keine großen Fehler bei Generalprobe

Während einige Abschnitte der Staffel etwa 10 Minuten länger als geplant dauerten, sagte ein Vertreter, die Organisatoren hätten keine großen Fehler gesehen.

„Die Durchführung der Generalprobe ermöglichte es uns, Dinge zu finden, an denen wir arbeiten müssen. Es ist notwendig, die Staffel gemäß dem Zeitplan zu beginnen und zu beenden“, sagte der Beamte.

„Wir müssen die Zusammenarbeit mit den Organisatoren jeder Präfektur fortsetzen“, sagte er.

Nervosität vor Beginn des Laufs

Die Schauspielerin Satomi Ishihara, die für den olympischen Fackellauf ausgewählt wurde, leitete den dritten Abschnitt der Probe in Hamura.

„Ich war vor dem Laufen sehr nervös. Aber es ging so schnell vorbei“, sagte Ishihara, 33 Jahre alt. „Ich bin wirklich froh, dass ich vor dem Start des Fackellaufs proben konnte, weil ich heute zu schnell gelaufen bin“, fuhr sie fort.

Viele verschiedene Faktoren wurden getestet

Vor dem ersten Läufer in Hamura simulierten die Teilnehmer das Anzünden einer Fackel auf einer kleinen Außenbühne, während die Zuschauer mit ihren Smartphones Fotos und Videos machten, als der Fackelträger sich auf den Weg machte.

Werbefahrzeuge für die Sponsoren der Veranstaltung fuhren über die Strecke und spielten Musik aus Lautsprechern, bevor die Fackelträger in Hamura und Hachioji liefen. In Kokubunji probten die Organisatoren auf einem malerischen Fußgängerweg, auf dem Autos nicht fahren können.

10.000 verschiedene Fackelläufer

„Es gab eine lebhafte Parade, sodass es sogar Spaß machte, auf den Start der Staffel zu warten. Ich freue mich sehr auf die Olympischen Spiele in Tokyo“, sagte Manami Nishimaki, ein Grundschüler, der mit einem Freund die Probe in Hamura verfolgte.

Die olympische Flamme wird am 12. März in Griechenland entzündet und wird nach der griechischen Staffel in Japan ankommen.

Der Inlandsabschnitt der Staffel wird in der Präfektur Fukushima beginnen. Etwa 10.000 Fackelträger werden sich durch alle 47 japanischen Präfekturen schlängeln, bevor sie bei der Eröffnungszeremonie am 24. Juli im Nationalstadion von Tokyo auftreten werden.

kyodo

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here