Stats

Anzeige
Home News Sport in Japan J-League und Nippon Professional Baseball dürfen ohne Zuschauer wieder starten

Der genaue Termin für den Re-Start ist noch nicht bekannt

J-League und Nippon Professional Baseball dürfen ohne Zuschauer wieder starten

Die Nippon Professional Baseball League und die J-League können für die Fortsetzung ihrer Saisons planen, wenn auch vorerst ohne Fans. Das folgt aus der Aufhebung bzw. Neubewertung des Ausnahmezustands in Japan.

Die beiden Ligen hielten am Freitag die achte Sitzung ihrer gemeinsamen Task Force ab. Medizinische Experten weisen darauf hin, dass die landesweit gesunkenen Infektionsraten die Wiederaufnahme des Profisports ermöglichen könnten. Dabei müssen allerdings Protokolle eingeführt werden, die verhindern sollen, dass sich das neue Coronavirus auf Spieler, Trainer oder Mannschaftsoffizielle ausbreitet.

Zeitpunkt für Wiederaufnahme rückt näher

„Das Land hat zwar den Notstand aufgehoben, aber Großveranstaltungen, darunter auch Sportveranstaltungen, wurden nicht durchgeführt“, sagte Mitsuo Kaku, der Leiter des medizinischen Ausschusses der Task Force und eine Autorität für Infektionskrankheiten, während einer Online-Nachrichtenkonferenz. „Aber die Situation hat sich in letzter Zeit drastisch verändert. Wir wissen noch nicht, was mit dem Großraum Tokyo und Hokkaido geschehen wird, aber wir glauben, dass die Voraussetzungen für die Aufhebung des Ausnahmezustands für das ganze Land gegeben sind.“

„Wir sind nicht in der Lage zu sagen, wann der geeignete Zeitpunkt für den Spielbeginn der Ligen ist, aber wir glauben, dass wir der Möglichkeit, Sportveranstaltungen auszurichten, immer näher kommen.“

Es wird erwartet, dass die Regierung am Montag die Situation in den fünf verbleibenden Präfekturen, die unter den Ausnahmezustand fallen, neu bewerten wird.

Ligen müssen für Sicherheit von Spielern und Offiziellen sorgen

Die Medizinexperten betonten jedoch, dass die Ligen weiterhin sehr aufmerksam sein müssten, um Infektionen für die Spieler, das Personal, ihre Familien und Fans zu verhindern.

Mehr zum Thema:
Erster Spieler der J-League mit Coronavirus infiziert

NPB-Kommissar Atsushi Saito beschrieb die überarbeiteten Richtlinien zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus als „etwa 80 Seiten“. Sie wurden seit ihrer ursprünglichen Erstellung Anfang April aktualisiert und enthalten nun mehrere neue Protokolle, darunter auch die Frage, wie mit Spielern umzugehen ist, die nach der ersten Genesung möglicherweise erneut mit dem Virus infiziert werden. Es wurden auch Bedenken hinsichtlich des Mangels an Ruhepausen für Spieler geäußert, die zu einem potenziell schwächeren Immunsystem führen könnten.

Keine Zuschauer bei Wiederaufnahme

Das Gremium riet den Ligen zudem, das Spiel in leeren Stadien wieder aufzunehmen, und empfahl darüber hinaus Track-and-Trace-Systeme, um zu verhindern, dass sich das Virus unter den Fans ausbreitet, sobald diese auf die Tribüne zurückkehren dürfen.

Das Gremium bestand auch darauf, dass die Ligen bei allen Spielern Tests, einschließlich PCR- und Antigentests, durchführen sollten.

Saito sagte, sein Büro habe die Richtlinien am Donnerstag an alle 12 Clubs verteilt.

Spiele ohne Zuschauer dürfen stattfinden

Am Freitag kündigte die Gouverneurin von Tokyo, Yuriko Koike, einen Fahrplan zur Wiederankurbelung der Wirtschaft der Hauptstadt an. Sie sagte, dass es der NPB und der J-League erlaubt sei, Spiele ohne Zuschauer zu veranstalten, sobald der Ausnahmezustand aufgehoben sei.

„Wir haben gehört, dass die Gouverneurin von Tokyo den Profi-Baseball in ‚Schritt Nr. 1‘ aufgeführt hat“, sagte Saito. „Wir würden gerne weitermachen und uns den Rat der medizinischen Experten zu Herzen nehmen“.

Neuer Zeitplan der J-League kommt am 29. Mai

J-Liga-Vorsitzender Mitsuru Murai sagte am Dienstag während eines Medienbriefings, dass die Liga ihren neuen Zeitplan am 29. Mai bekannt geben werde, wenn der Ausnahmezustand am Montag aufgehoben wird.

Beide Ligaleiter trafen sich später am Tag getrennt mit ihren jeweiligen Klubvertretern. Keiner von beiden ging im Anschluss an diese Treffen in Mediensitzungen sehr detailliert auf diese Gespräche ein. Beide Ligen wollen warten, bis der Ausnahmezustand in den übrigen Präfekturen offiziell aufgehoben wird.

Zeitnaher Beginn der Baseball-Liga

Zum Zeitpunkt des Eröffnungstages des Baseballs sagte Saito: „Wir werden mit dem Spielerverband darüber sprechen müssen. Aber wir rechnen nicht damit, dass es zu lange dauern wird. Ich denke, die Trainingsperiode vor Saisonbeginn wird weniger als einen Monat dauern“.

Murai sagte, die J-League, die am vergangenen Wochenende den 27. Jahrestag ihres ersten Spiels feierte, wolle ihren Vereinen vier bis fünf Wochen Zeit geben, um sich auf die Wiederaufnahme der Saison vorzubereiten.

jt

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige