Stats

Anzeige
Home News Sport in Japan Japan will ausländischen Sportlern die Einreise erlauben

Sie sollen das Niveau steigern und den japanischen Sportlern helfen

Japan will ausländischen Sportlern die Einreise erlauben

Japan möchte bei den Olympischen Spielen 2021 möglichst erfolgreich sein. Das funktioniert aber nur, wenn die Sportler zuvor auch gut in Form sind. Und um dies zu erreichen, ist Konkurrenz unerlässlich.

Daher möchte die japanische Regierung jetzt so gut wie möglich dafür sorgen, dass die Sportler in den Ligen wieder anlaufen können und dass dies auch mit allen guten Spielern möglich ist.

Ausländische Sportler sollen Niveau erhöhen

Die Regierung hat beschlossen, ausländischen Athleten während der Coronavirus-Pandemie die Einreise nach Japan zu gestatten, sofern sie zum Erfolg Japans bei den Olympischen Spielen und Paralympics im nächsten Jahr in Tokyo beitragen, teilten die Japanische Sportagentur und andere Quellen am Freitag mit.

Lesen Sie auch:
Olympische Spiele starten am 23. Juli 2021

Die ausländischen Athleten werden zugelassen, angeblich um das Niveau der einheimischen Konkurrenz für Japans Spitzensportler im olympischen Sport zu erhöhen.

In verschiedenen Sportarten Einreise möglich

Spieler der B-Liga des Basketballs und der V-Liga des Volleyballs – deren Saison im Oktober beginnt – sowie die Spieler der T-Liga des Tischtennis, der Top-Liga des Rugby und des professionellen Golfs gehören zu denjenigen, die in Japan zugelassen werden sollen, sagten sie.

Betreiberorganisationen und Sportverbände werden gebeten, für ihre jeweiligen Maßnahmen zur Infektionsprävention verantwortlich zu sein und ihre Erfahrungen bei den Spielen im kommenden Sommer zu nutzen.

Athleten müssen sich an verschiedene Regeln halten

Die Athleten werden aufgefordert, die Ergebnisse der Polymerase-Kettenreaktionstests vor der Ausreise aus ihren Ländern und bei der Ankunft in Japan abzugeben. Sie müssen auch die 14-tägige Selbstquarantäne-Regel einhalten und ihre Bewegungspläne innerhalb Japans einreichen.

Die Regierung hofft, dass dieser Schritt bei den Einwanderungskontrollverfahren vor den Spielen hilft.

Sport erhält einige Ausnahmeregeln

Die B-Liga und die V-Liga haben im Juli die Einreise ausländischer Athleten beantragt. Die Nippon Professional Baseball und die J-Liga der Profifussballer haben importierte Spieler eingesetzt, die sich vor dem Einreiseverbot der Regierung für Ausländer in Japan aufhielten.

Trotz des Einreiseverbots wurden für verschiedene Sportarten eine Reihe von Ausnahmen gemacht, die es Trainern und Spielern, die zu Beginn des Jahres in Japan tätig waren, erlauben, zurückzukehren.

Anzeige
Anzeige

Das könnte sie auch interessieren