Anzeige
HomeNachrichten aus JapanSport in JapanJapanische Rollstuhltennisspielerin gewinnt 1. Spiel bei den Asian Para Games

Japanische Rollstuhltennisspielerin gewinnt 1. Spiel bei den Asian Para Games

Bei den Asian Para Games in Jakarta hat die japanische Rollstuhltennisspielerin Yui Kamiji das erste Spiel gewonnen. So rückte sie ins Viertelfinale vor.

Anzeige

Am Samstag begannen in Jakarta die Asian Para Games, an denen etwa 3.000 Athleten mit Behinderungen aus 43 Ländern und Gebieten teilnehmen. Einen Tag später traf Kamiji in der ersten Runde auf eine indonesische Spielerin. Doch sie konnte sie mit präzisen Aufschlägen und Schlägen bezwingen und von Anfang an die Oberhand behalten.

Der Tennisstar sagte, dass der Tennisball auf dem Spielfeld mehr hüpfte als sonst und dass die Sonne ihre Sicht beeinflusste. Trotzdem konnte sie 2 Sätze in Folge gewinnen und so ins Viertelfinale vorrücken. Yui Kamiji sagte, dass sie noch nie gegen ihre Gegnerin gespielt hat. Aber sie sei glücklich, dass sie mit geraden Sätzen gewonnen hat. Allerdings teilte die Rollstuhltennisspielerin auch mit, dass sie sich weiterhin darauf konzentrieren wird, ihr Ziel, eine Goldmedaille, zu erreichen.

Vor 2 Jahren nahm Yui Kamiji an den Paralympischen Spielen in Rio de Janeiro teil, dort gewann sie eine Bronzemedaille. Die Sieger der Herren- und Dameneinzel qualifizieren sich für die Paralympics 2020 in Tokyo, ein weiterer Anreiz für alle Athleten, um ihr Bestes zu geben. Die Asian Para Games finden noch bis zum 13. Oktober statt.

Quelle: NHK

Anzeige
Anzeige