Stats

Anzeige
Home News Sport Japanische Teenager dominieren ersten Skateboard-Wettbewerb der Asian Games

Japanische Teenager dominieren ersten Skateboard-Wettbewerb der Asian Games

Die Asian Games in Jakarta, Indonesien, laufen für die japanischen Sportler ziemlich gut. Nun dominierten junge Skateboarder auch den ersten Skateboard-Wettbewerb der Spiele.

Am Mittwoch gewannen japanische Teenager drei von vier Goldmedaillen beim Skateboarden. Damit dominierten sie den ersten Wettbewerb in dieser Disziplin. In zwei Jahren wird Skateboarding sein Debüt bei den Olympischen Spielen in Tokyo geben.

Die ersten beiden Medaillen räumten Sakura Yosozumi und Kensuke Sasaoka ab. Sie gewannen den Skateboard-Park-Wettbewerb. Im Straßenfinale der Männer landete Keyaki Ike auf dem dritten Platz. Die 16-jährige Yosozumi gewann Gold im Finale des Frauenparks vor Kaya Isa. Die Skateboarderin gewann jeweils Silber in den beiden Disziplinen, in denen sie antrat.

Yosozumi zeigte sich begeistert. Sie sagte, dass die Teilnahme eine tolle Erfahrung vor Olympia 2020 sei. Des Weiteren fühlte sie auch keinen Druck während ihrer Performance. Sie wollte allen nur eine tolle Show bieten. Der 19-jährige Sasaoka, der beim Skateboard-Park der Männer Gold holte, gab an, wie leicht ihm der dritte Durchgang fiel, nachdem er bereits nach dem zweiten Lauf in Führung ging. Er konnte alle seine Tricks durchführen, so Sasaoka.

Der 17-Jährige Ike zeigte sich erfreut über seinen dritten Platz. In einem engen Wettbewerb musste er sich beweisen und schaffte trotz Nervosität im dritten Lauf die Präsentation seines Lieblingstricks.

Quelle: Kyodo News
Bild: Kyodo News

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here