Anzeige
HomeNewsSport in JapanJapanischer NBA-Spieler wird Zielscheibe von rassistischen Nachrichten

Brüder werden rassistisch angefeindet

Japanischer NBA-Spieler wird Zielscheibe von rassistischen Nachrichten

Rassismus ist in Japan immer noch ein großes Problem, über das nur wenig gesprochen wird. Der japanische NBA-Spieler Rui Hachimura bestätigte, dass er rassistischen Beleidigungen ausgesetzt ist.

Aren Hachimura, der jüngere Bruder von Rui, veröffentlichte am Dienstag auf Twitter eine Nachricht, in der die Brüder wegen ihrer dunklen Haut rassistisch beleidigt werden. Die Nachricht erhielt Aren, der selbst Basketball an der Tokai University spielt, über seinen Instagram-Account.

NBA-Spieler erhält regelmäßig Beleidigungen

Der Verfasser beschimpfte die Brüder mit Anti-Schwarzen-Beleidigungen und bezeichnet ihre sportlichen Fähigkeiten als wertlos. Er schreibt dass ihre Geburt ein Fehler war und sie sterben sollten. Die Brüder haben einen beninischen Vater und eine japanische Mutter.

LESEN SIE AUCH:  Rassismus in Japan weiter verbreitet als angenommen

Aren veröffentlicht die Nachricht, um auf den Rassismus in Japan aufmerksam zu machen. In seinem Tweet schreibt er, dass viele Menschen behaupten, dass es in Japan keine rassistisch motivierte Diskriminierung gibt. Die Nachricht beweist das Gegenteil. Er möchte deswegen, dass die Öffentlichkeit sich für die Angelegenheit interessiert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Sein Bruder reagierte auf seinen Post und schrieb, dass derartige Nachrichten fast täglich beim ihm eingehen. Die Beleidigungen sind demnach keine Seltenheit für die beiden. Viele Fans zeigten sich schockiert von dem Tweet und versuchten dem NBA-Spieler und seinem Bruder Mut zu machen.

Japaner wollen von Rassismus nichts wissen

Rui Hachimura spielt zurzeit in seinem zweiten Jahr für die Washington Wizards als Stürmer. Erst am Montag feierte er sein 100. NBA-Spiel mit einem Sieg von 154: 141 gegen die Indiana Pacers, wobei er 27 Punkte machte.

Rassismus gegen dunkelhäutige Menschen in Japan ist keine Seltenheit, wie auch die japanische Tennisspielerin Naomi Osaka bereits mehrmals erfahren musste. Für besonders großes Aufsehen sorgte letztes Jahr eine Kampagne von Nike, in der sie sich gegen Rassismus und Diskriminierungen in der japanischen Sportwelt einsetzten.

Das Video und auch die Beiträge auf den sozialen Medien wurden allerdings von wütenden Japanern belagert, die behaupteten, dass es keinen Rassismus in Japan gibt und zahlreiche Kommentare enthielten rassistische Beleidigungen.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen

Kommentare

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments