Japans Fußball-Mittelfeldspieler Takashi Inui wechselt zu Real Betis

Nachdem der japanische Mittelfeldspieler Takashi Inui bei der Fußballweltmeisterschaft zwei Tore erzielen konnte, hat er nun angekündigt, dass er kommende Saison für Spaniens Erstligist Real Betis spielen wird.

Auf einer Pressekonferenz am Donnerstag in der spanischen Botschaft in Tokyo teilte der Fußballer mit, dass er bei Real Betis einen Dreijahresvertrag unterzeichnet hat. Inui trug maßgeblich dazu bei, dass die japanische Nationalmannschaft unter die letzten 16 bei der Weltmeisterschaft in Russland kam. Momentan spielt er seine dritte Saison bei dem spanischen Erstligisten Eibar.

Wie Inuis neuer Verein bereits mitteilte, wird der Spieler die Nummer 14, die sein Trikot bei der Nationalmannschaft zierte, weiterhin tragen. Inui selbst sagte, dass er sich darauf freue, für das neue Team zu spielen, da ihn dessen Passspiel schon immer interessierte. Deshalb hofft er nun auch, mit seiner eigenen Angriffstechnik einen Beitrag dazu leisten zu können, Real Betis weiter zu bringen.

Nach seinen beiden Toren bei der WM gegen Senegal und Belgien scherzte Inui, dass nun fremde Menschen auf ihn zeigen und ungefragt Fotos schießen. Am 26. Juli wird er mit seinen neuen Teamkameraden ein Trainingslager in Großbritannien besuchen. Dort finden gemeinsame Vorbereitungen auf die neue Saison statt, die im August beginnt. Real Betis befindet sich nach der letzten Saison auf dem sechsten Platz der Primera Division.

Quelle: NHK

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück