Anzeige
HomeNachrichten aus JapanSportJapans Shino Matsuda gewinnt Ichinomiya Chiba Open Surfwettkampf

Japans Shino Matsuda gewinnt Ichinomiya Chiba Open Surfwettkampf

Beim Ichinomiya Chiba Open Surfwettkampf gewannt die 15-jährige Japanerin Shino Matsuda vor Karelle Poppke auf Französisch-Polynesien.

Anzeige

Die 15-jährige konnte am Tsurigasaki Beach 8,57 der möglichen 10 Punkte gewinnen. Durch ihren Sieg gegen Poppke konnte sich Matsuda 1.000 Qualifikationspunkte für die Elite Championship Tour sichern. Die junge Suferin sagte, dass sie glücklich und froh ist, im finale acht Punkte erzielt zu haben. Bei ihrem Debüt bei den Frauen 2016 wurde die junge Japanerin Zweite.

Nach ihrem Sieg sagte sie nun, dass sie ihr Bestes tun wird, um weiterhin gut zu surfen. Ihre Gegnerin beschwerte sich nach dem Wettkampf über die kleinen Wellen, doch Matsuda war auf den kleinen Wellen besser. Sie sagte später, dass sie Anstatt nervös zu sein, es wirklich genossen habe, ins Wasser zu gehen. Für Shino Matsuda war dies der zweite Sieg bei der QS der Frauen seit dem Gewinn der Trump Hyuga Pro 2016 am Okuragahama Beach im Osten von Kyushu.

Auf ihrem Weg zum Sieg besiegte die junge Japanerin auf die 19-jährige Japanerin Ren Hashimoto im Halbfinale und die Viertelfinalistin Mahina Maeda, die in der QS-Wertung der Frauen den 36. Platz belegt. Poppke wiederum besiegte die Vorjahreszweite Hinako Kurokawa im Halbfinale und die Titelverteidigerin Minori Kawai im Viertelfinale.

Anzeige

Im Finale der Männer setzte sich der Australier Ryan Callinan mit 13,20 Punkte gegen Seth Moniz aus Hawaii durch und sicherte sich 6.000 Punkte. Der Japaner Shun Murakami konnte nur sich nur den 17. Platz sichern. Tsurigasaki Beach, der im Volksmund Shidashiza oder Shida Point genannt wird, wird auch bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokyo Austragungsort des Surfteils sein.

Quelle Kyodo News

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel