Stats

Anzeige
Home News Sport Kashima Antlers verpassen die Gruppenphase der asiatischen Champions League

Kashima Antlers verpassen die Gruppenphase der asiatischen Champions League

Der FC Tokyo hingegen hat die Playoffs geschafft

Melbourne Victory hat die Kashima Antlers am Dienstag mit 1:0 geschlagen. Damit verpassen die Antlers den Einzug in die Gruppenphase der asiatischen Champions League.

Mit dieser Niederlage verdiente sich der ACL-Meister von 2018 die ungewollte Auszeichnung, die erste J-League-Mannschaft zu sein, die es nicht geschafft hat, aus den Playoffs in die Hauptrunde des Turniers vorzudringen. Der FC Tokyo dagegen erkämpfte sich derweil mit einem 2:0-Sieg in den Playoffs gegen den philippinischen Gastgeber Ceres-Negros einen Platz in der Gruppe F.

Unglückliches Debüt für neuen Antlers-Trainer

Stürmer Andrew Nabbout traf zu Beginn der zweiten Halbzeit im regennassen Kashima-Stadion und machte Melbourne so zum Sieger.

Die Niederlage markierte ein unglückliches Debüt für den neuen Antlers-Trainer Antonio Carlos Zago, der das Ruder übernahm, nachdem sein Vorgänger Go Oiwa nach der 0:2-Niederlage des Klubs gegen Vissel Kobe im Kaiserpokal-Finale am 1. Januar ausgeschieden war.

Torhüter von Melbourne als größter Gegner der Antlers

Kashima hatte mehr Ballbesitz und die größeren Chancen, doch ihnen gelang kein Durchbruch. Siegtorhüter Lawrence Thomas erwies sich beim Angriff der Antlers als unüberwindbar. Kashima brachte es auf 19 Schüsse, davon 14 auf das Tor.

Thomas gelang eine hervorragende Parade, um einen frühen Versuch von Kashimas Mittelfeldspieler Ryuji Izumi zu verhindern, der außerhalb der Saison von Nagoya Grampus übernommen worden war.

Zahlreiche Chancen bleiben ungenutzt

Dem neu unter Vertrag genommenen Brasilianer Everaldo gelang in der 31. Minute ein feiner Kopfball, doch diesmal verhinderte die Querlatte den Treffer.

Mehr zum Thema: 
Vissel Kobe gewinnt mit deutschem Trainer Fink den Kaiserpokal

Leo Silva verpasste eine Chance, Kashima noch vor der Halbzeit mit 1:0 in Führung zu bringen. Er schoss aus der Mitte des Strafraums, nachdem Shoma Doi ihn mit einer kurzen Flanke gefunden hatte.

Treffer zu Beginn der zweiten Halbzeit

Die Gäste eröffneten die zweite Halbzeit aggressiver und Kashimas Torwart Kwoun Sun Tae war gezwungen, eine Parade hinzulegen, um einen Fernschuss von Nabbout zu verhindern.

Doch der ehemalige Stürmer der Urawa Reds fand in der 54. Minute das Netz und traf mit einem abgefälschten Schuss, der über Kwoun flog, vom Strafraumrand aus.

Antlers enttäuscht über Niederlage

Die Antlers erhöhten den Druck auf der Suche nach einem Ausgleich, aber ein Mangel an Treffsicherheit in Kombination mit dem hervorragenden Torerfolg von Thomas sicherte der Mannschaft von Trainer Carlos Perez Salvachua, die ihren Platz in der Gruppe E neben Peking Guoan, Thailands Chiangrai United und dem FC Seoul einnehmen wird, die Führung.

Ein niedergeschlagener Doi entschuldigte sich nach dem Spiel bei den Fans von Kashima. „Es gibt keine Worte. Wir hatten Chancen, aber wir konnten sie nicht nutzen. Mein Herz schmerzt“, sagte Doi.

„Die Niederlage tut mir wirklich leid. Ich glaube an meine Mannschaftskameraden und unseren Manager und wir müssen weitermachen, angefangen mit dem morgigen Training.“

FC Tokyo gewinnt 2:0

Im regennassen Ajinomoto-Stadion gewann der letztjährige J-League-Vizemeister FC Tokyo, obwohl er nach dem Platzverweis für Taichi Hara in der 80. Minute mit zehn Mann zu Ende spielen musste.

Sei Muroya eröffnete mit einem Treffer in der 48. Minute, während Mittelfeldspieler Adailton in der 89. Minute traf und damit den Sieg für Kenta Hasegawas Mannschaft besiegelte.

Sie werden zusammen mit Südkoreas Ulsan Hyundai, Shanghai Shenhua und dem australischen Team Perth Glory in Gruppe F spielen.

Emperor’s-Cup-Sieger Vissel Kobe und J-League-Meister Yokohama F Marinos werden in den Gruppen G und H antreten, nachdem sie sich automatisch für die Gruppenphase qualifiziert haben.

kyodo

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here