Stats

Anzeige
Home News Sport Nationales High School Baseballturnier in Japan abgesagt

Nationales High School Baseballturnier in Japan abgesagt

Die Organisatoren des nationalen High School Baseballturniers (Senbatsu), das jeden Frühjahr im Koshin-Station stattfindet, haben am Mittwoch angekündigt, dass das Turnier zum ersten Mal in der Geschichte ausfallen wird.

„Dies ist eine bittere Entscheidung“, sagte Masahiro Maruyama, Vorsitzender des Turniers. „Unsere größte Priorität muss die Sicherheit sein. Wir sind voller Bedauern über dieses unglückliche Ergebnis.“

Baseballturnier zum ersten Mal abgesagt

Es ist das erste Mal seit seiner Gründung im Jahr 1924, dass ein „Senbatsu“ -Turnier im historischen Koshien-Stadion in Nishinomiya, in der Präfektur Hyogo, nicht wie geplant stattfindet. Während des Zweiten Weltkriegs waren zwischen 1942 und 1946 waren keine Turniere geplant.

Das Stadion westlich von Osaka wurde für die nationalen Baseball-Meisterschaften der High School im Sommer 1924 gebaut und rechtzeitig eröffnet, um die 10. Ausgabe dieses Turniers im August 1924 und das zweite Senbatsu im folgenden Frühjahr auszurichten.

Mehr zum Thema:  Erstes Sumo-Geister-Turnier in Osaka gestartet

Koshien ist als das Mekka des japanischen Baseballs bekannt, und die Teilnahme an einem der beiden großen Turniere, die von Anfang bis Ende landesweit ausgestrahlt werden, ist ein weit verbreiteter Traum unter Jungen, die sich dem Sport widmen. Tränenreiche besiegte Spieler, die Baseball-Schmutz in kleine Taschen schaufeln, um ihn mit nach Hause zu nehmen, sind ein ikonisches Bild der Turniere.

Zweimal in der Vergangenheit gab es Aufrufe, das Baseballturnier abzusagen, nach dem großen Hanshin-Erdbeben vom 17. Januar 1995 und erneut nach dem Erdbeben und Tsunami vom 11. März 2011.

Die Ankündigung vom Mittwoch erfolgte am neunten Jahrestag der Erdbeben-Tsunami-Katastrophe, bei der mehr als 15.000 Menschen starben und eine Atomkatastrophe auslöste.

Plan zur Durchführung des Turniers gescheitert

Das diesjährige Turnier sollte am 19. März beginnen. Im Rahmen der Bemühungen, die Ausbreitung des neuen Coronavirus einzudämmen, wurde der Verband gebeten, das Turnier entweder abzusagen oder ohne Zuschauer abzuhalten.

Eine Woche lang hatten der Verband und die Turnierverantwortlichen versucht, einen Plan für die Durchführung des Turniers auszuarbeiten und bereits die offiziellen Trainings im Koshien abgesagt.

„Zu diesem Zeitpunkt wäre es schwierig gewesen, sicherzustellen, dass die Spieler in einer sicheren Umgebung spielen können“, so Maruyama.

Am 26. Februar bat Premierminister Shinzo Abe Einrichtungen, in den Sportveranstaltungen stattfinden, gebeten, diese zu verschieben.

Am nächsten Tag bat Abe darum, dass Grund-, Mittel- und Oberschulen bis zum Ende der Frühlingsferien im April geschlossen bleiben.

Mehrere Sportveranstaltungen verschoben, abgesagt oder ohne Zuschauer

Professionelle Fußballspiele und der Beginn der Pro-Baseball-Saison werden derzeit bis nach Anfang April unterbrochen. Am Sonntag eröffnete die Japan Sumo Association zum ersten Mal in der Geschichte des Sports ein 15-tägiges großes Turnier hinter verschlossenen Türen.

Am Mittwoch kündigte Japans professionelle Basketballliga, die B-League, an, alle 131 Spiele der ersten und zweiten Liga zwischen dem 14. März und dem 1. April hinter verschlossenen Türen auszutragen.

Die nationalen Baseball-Meisterschaften der High School wurden in der Vergangenheit zweimal abgesagt, 1918 aufgrund von Reisunruhen, die Japan in diesem Sommer störten, und erneut 1941 aufgrund der sich verschlechternden Kriegssituation.

Kyodo

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here