Stats

Anzeige
Home News Sport in Japan Rugby: Südafrika besiegt Japan im letzten WM-Vorbereitungsspiel

41:7-Sieg für Südafrika

Rugby: Südafrika besiegt Japan im letzten WM-Vorbereitungsspiel

Am Freitag spielte Japans Brave Blossoms im letzten Vorbereitungsspiel für die Rugby-Weltmeisterschaft gegen Südafrika.

Südarfrika gewann das Spiel mit 41:7 und zahlte Japan damit die Niederlage von vor 4 Jahren heim.

Japans Rugby-Mannschaft nicht in Topform

Zwar spielte Südafrika kein überragendes Rugby, sondern stach mit schlechten Handling hervor, aber das japanische Team kam nicht ins Spiel.

Vor dem WM-Auftakt gegen den alten Rivalen Neuseeland am 21. September war der Trainer der Springboks, Rassie Erasmus, mit dem Spiel gegen die Japaner zufrieden.

„Wir haben gegen eine sehr starke japanische Mannschaft gespielt, gegen die wir spielen wollten, bevor wir gegen die All Blacks spielten, und wir haben genau das bekommen, was wir erwartet hatten“, so der Trainer der südafrikanischen Mannschaft. „Zum Glück haben wir uns nicht viele Verletzungen zugezogen und wir glauben, dass wir jetzt auf dem richtigen Weg sind, bevor wir in zwei Wochen gegen die All Blacks spielen.“

Mehr zum Thema:
Rugby: Japan nun auf Platz 9 der Weltrangliste

Nachdem Flügelspieler Kenki Fukuoka frühzeitig durch eine Wadenverletzung vom Feld musste, war Japan aus dem Konzept gebracht. Cheslin Kolbe schoss in den ersten sieben Minuten an Yu Tamura vorbei und Südafrika übernahm die Führung.

Südafrika dominierte die Kämpfe

Südafrika dominierte das Spiel und nach einem weiteren schlechten japanischen Pass konnte Mapimpi seinen ersten Versuch in der 22. Minute machen.

„High Kicks – sie haben den Kampf in der Luft gewonnen“, räumte der japanische Nationaltrainer Jamie Joseph ein. „Sie sind sehr geschickt und sehr dynamisch in der Luft.“

In der zweiten Halbzeit hatte Japan keine Chance gegen das Team aus Südafrika und in der 53 Minute spielte Mapimpi die japanische Abwehr in Grund und Boden.

Japan muss am 20. September nach einer Verbesserung des WM-Auftakts gegen Russland Ausschau halten, bevor Südafrika einen Tag später gegen den amtierenden Meister Neuseeland antritt.

Quelle: Kyodo

  • Lesen Sie mehr zum Thema:
  • Rugby
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige