Stats

Anzeige
Home News Sport Sapporo darf sich um die Olympischen Spiele 2030 bewerben

Sapporo darf sich um die Olympischen Spiele 2030 bewerben

Die Konkurrenten sind Barcelona und Salt Lake City

Das Japanische Olympische Komitee hat Sapporo grünes Licht für den Dialog mit dem Internationalen Olympischen Komitee bei der Bewerbung um die Winterspiele 2030 gegeben, sagte ein JOC-Funktionär am Mittwoch.

Das JOC stimmte bei seiner Vorstandssitzung in Tokyo formell dafür, dass die Stadt im Norden Japans die Kandidatur vorantreiben kann.

Sapporo springt bei Sommerspielen ein

Sapporo, Gastgeber der Winterspiele 1972, wurde in diesem Monat von IOC-Präsident Thomas Bach als potenzieller Kandidat gelobt. Sapporo war kurzfristig als Gastgeber des olympischen Marathon- und Laufwettbewerbs bei den Olympischen Spielen in diesem Sommer eingesprungen.

Der Bürgermeister von Sapporo, Katsuhiro Akimoto, sprach mit Bach am 11. Januar in Lausanne, Schweiz. An dem Treffen nahmen auch Olympia-Minister Seiko Hashimoto und JOC-Präsident Yasuhiro Yamashita teil.

Sapporo will bestehende Einrichtungen nutzen

Das IOC beschloss im vergangenen Oktober abrupt, die olympischen Straßenrennen aus Tokyo zu verlegen, da es Bedenken wegen der extremen Sommerhitze hatte. Die Offiziellen in Sapporo hoffen, dass die Rolle des Austragungsortes dieser Veranstaltungen die Bewerbung für 2030 stärken wird.

Keiko Momii, Mitglied des JOC-Vorstands, sagte, die Bewerbung Sapporos werde sich wahrscheinlich auf bestehende Einrichtungen stützen.

Mehr zum Thema: 
Olympischer Marathon wird von Tokyo nach Sapporo verlegt

„Die Entscheidung wird nach einer weiteren Beratung mit Beamten der Stadt Sapporo fallen. Es muss noch entschieden werden“, sagte Momii.

Barcelona und Salt Lake City als Konkurrenz

Barcelona und Salt Lake City, Gastgeber der Olympischen Winterspiele 2002, haben ebenfalls Interesse an der Ausrichtung der Spiele im Jahr 2030 bekundet.

Das IOC stimmte im Juni letzten Jahres über eine Reihe von Änderungen bei der Auswahl der Gastgeberstädte ab, um auf die Kritik an den übermäßigen Ausgaben und die Gründe für den lokalen Widerstand gegen die Ausrichtung der Olympischen Spiele zu reagieren.

Neuerungen bei Vergabe der Olympischen Spiele

Es stimmte zu, dass künftige Olympische Spiele in mehreren Städten oder Ländern ausgerichtet werden könnten, wobei die Möglichkeit besteht, potenzielle Kandidaten einzuladen.

Die Termine für die Spiele im Jahr 2030 müssen noch festgelegt werden. Sapporo hatte ursprünglich Interesse an der Ausrichtung der Version 2026 bekundet, doch ein großes Erdbeben im September 2018 zwang die Stadt zum Umdenken.

kyodo

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here