Stats

Anzeige
Home News Sport in Japan Shogi Wunderkind Sota Fuji gewinnt erstes Turnier als Profi

Shogi Wunderkind Sota Fuji gewinnt erstes Turnier als Profi

Japan – Das Shogi Wunderkind Sota Fuji hat sein erstes Turnier als Profi gewonnen und gleichzeitig zwei neue Rekorde aufgestellt.

Im Finale des Asahi Cups am 17. Februar besiegte Fuji Akihito Hirose nachdem er zuvor im Halbfinale Yoshiharu Habu besiegte. Habu hatte erst vor wenigen Tagen den People’s Honor Award erhalten, der ihn zum ersten Shogi-Profi macht, der diese prestigeträchtige Auszeichnung erhalten hat. Doch ob die Auszeichnung bei Fuji für Unsicherheit sorgte, konnte dem jungen Spieler nicht angesehen werden.

Zusätzlich stellte Sota Fuji zwei weitere Rekorde auf, denn da sein Sieg sechs Monate vor seinem 16. Geburtstag stattfand, ist er der jüngste Herausforderer, der jemals ein professionelles Shogi-Turnier gewonnen hat und gleichzeitig ist er auch der jüngste Spieler, der zum 6-Dan aufgestiegen ist. Beide Rekorde gesellen sich zu seinen Leistungen, die er seit seinem Einstieg als Profi im Jahr 2016 erzielte.

Erst letztes Jahr stellte Fuji den Rekord für aufeinanderfolgende Siege auf, indem er 29 Siege erspielte. Dadurch, dass er Habu besiegte, der als einzige Spieler die „eisei“ (Ewigkeit) Ehre in allen sieben Haupttiteln des Shogi erlangte, kann von dem jungen Spieler sicher noch einiges erwartet werden. Dass der Junior Highschool Shogi Profi im Halbfinale gegen Habu antrat, lockte rund 600 Fans in die Yurakucho Asahi Halle, die die historische Begegnung miterleben wollten.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige