Stats

Anzeige
Home News Sport in Japan Tausende Baseballfans besuchen besonderes Nachtspiel für den Frieden in Hiroshima

Mit einer besonderen Aktion setzen die Zuschauer ein Zeichen für Frieden

Tausende Baseballfans besuchen besonderes Nachtspiel für den Frieden in Hiroshima

Am Dienstag jährte sich zum 74. Mal der Atombomben auf Hiroshima. In ganz Japan erinnerten Menschen an das schreckliche Ereignis und gedachten der Opfer. In Hiroshima fand neben der jährlichen großen Gedenkveranstaltung ein Baseballspiel in der Nacht statt. Tausende Fans erinnerten dabei an den Frieden.

Im Mazda Zoom-Zoom traten am Dienstag die Hiroshima Toyo Carp gegen die Yokohama DeNA Baystars in einem Gedenkspiel an. Um die 30.000 Personen besuchten das Spiel, das ausnahmsweise am Abend stattfand und den besonderen Namen Night Game for Peace trug. Es findet jährlich zum Gedenken an dem 6. August statt. Vor dem Spiel hielten die Fans und Spieler zusammen eine Schweigeminute für alle Opfer ab. Das Team Hiroshima Toyo Carp spielte zu dem besonderen Anlass mit Bildern der Atombombenkuppel auf ihren Trikots.

Lesen sie auch:
Bürgermeister von Hiroshima fordert Beitritt Japans zum Atomwaffenverbotsvertrag

Zum fünften Inning gab  es dazu noch eine Aktion von den Zuschauern. Alle Sitzplätze auf einer Höhe von 25 Metern hielten rote Zeitungsseiten hoch. Als sogenannte Friedenslinie sollten sie so die Höhe der Atombombenkuppel der Stadt zeigen, die als eine der wenigen Gebäude im Epizentrum die Bombe überstand. Die Reihen darunter hielten hingegen grüne Blätter hoch.

Zu der Aktion spielte der 40-jährige Junji Fujie aus Hiroshima das Lied „Imagine“ von John Lennon auf dem Klavier. Das Instrument selbst befand sich 1,5 Kilometer vom Epizentrum entfernt, als die Bombe fiel und überstand den Feuersturm ebenfalls. Es wurde eigens für das Gedenkspiel in das Stadion gebracht, damit Fujie darauf spielen kann.

Quelle: MS

Anzeige
Anzeige