Anzeige
HomeNachrichten aus JapanSportTennisspieler Yoshihito Nishioka zieht in die 4. Runde der Australian Open ein

Ganz großes Tennis war es nicht

Tennisspieler Yoshihito Nishioka zieht in die 4. Runde der Australian Open ein

Der Japaner Yoshihito Nishioka erreichte am Freitag zum ersten Mal in seiner Karriere die vierte Runde eines Grand-Slam-Turniers mit einem glatten Sieg über Mackenzie McDonald aus den USA bei den Australian Open.

Anzeige

Der an Nummer 31 gesetzte Linkshänder Nishioka gewann im Melbourne Park mit 7:6(6), 6:3, 6:2, wobei er sechs von 16 Breakbällen verwandelte und zweimal gebreakt wurde. McDonald, der in der zweiten Runde gegen den verletzten Rafael Nadal antrat, machte 53 ungezwungene Fehler gegenüber 33 von Nishioka.

In der nächsten Runde gegen den Russen Khachanov

In der vierten Runde trifft Nishioka auf den an Nummer 18 gesetzten Russen Karen Khachanov, der sich mit 6:3, 6:4, 3:6, 7:6(9) gegen den an Nummer 16 gesetzten Amerikaner Frances Tiafoe durchsetzte.

LESEN SIE AUCH:  Sumoringer Yokozuna Terunofuji verpasst Neujahrsturnier

Nishioka gewann den Tiebreak des ersten Satzes, als er ans Netz ging und McDonalds Vorhand ins Aus zwang.

Anzeige

Die 27-Jährige holte sich in den nächsten beiden Sätzen jeweils ein frühes Break und ließ es sich nicht mehr nehmen.

Nishioka unzufrieden mit eigenem Tennis

„Das Achtelfinale zum ersten Mal in meiner Grand-Slam-Karriere zu erreichen, ist großartig“, sagte Nishioka. „Das war mein erstes Ziel in diesem Jahr.“

Nishioka war mit dem Ergebnis zufrieden, nicht aber mit seinem Spiel: „Es war knapper als ich erwartet hatte. Es war kein gutes Tennis. Ich will mich selbst unter die Lupe nehmen.“

Nishioka ist nach Shuzo Matsuoka und Kei Nishikori der dritte Japaner, der seit Beginn der Open-Ära im Jahr 1968 die vierte Runde eines Grand-Slam-Turniers erreicht hat.

Sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen sind die wichtigsten japanischen Spieler bei den Australian Open nicht dabei.

Der verletzungsanfällige Nishikori ist weiterhin gesperrt, während die zweimalige Australian-Open-Siegerin Naomi Osaka ein Baby erwartet und angedeutet hat, dass sie im nächsten Jahr auf den Tennisplatz zurückkehren wird.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel