Anzeige
HomeNachrichten aus JapanSportYokohama F. Marinos sichern sich Meisterschaft in der J1 League

Erste Meisterschaft seit 2019

Yokohama F. Marinos sichern sich Meisterschaft in der J1 League

Die Yokohama F. Marinos sicherten sich am Samstag zum ersten Mal seit 2019 die Meisterschaft in der J1 League. Die Elf von Trainer Kevin Muscat feierte am letzten Spieltag der Saison einen 3:1-Sieg gegen Vissel Kobe und hielt damit den Titelverteidiger Kawasaki Frontale auf Distanz.

Anzeige

In der zweiten Halbzeit sicherten die Tore von Takuma Nishimura und Teruhito Nakagawa den Marinos den Sieg und brachten das Team von Muscat mit 65 Punkten aus 34 Spielen zum Titelgewinn, mit zwei Punkten Vorsprung auf Verfolger Frontale.

Fernduell um die Meisterschaft

Kawasaki, das am Samstag einen Sieg brauchte und gleichzeitig auf eine Niederlage der Marinos gegen Kobe hoffen musste um den fünften Meistertitel in sechs Jahren zu erringen, setzte sich mit 3:2 gegen den FC Tokio durch.

LESEN SIE AUCH:  Laut einer aktuellen Studie werden Japaner immer unsportlicher

Der Titelgewinn von Yokohama ist der erste unter dem australischen Trainer Muscat, der im vergangenen Jahr die Nachfolge seines Landsmannes Ange Postecoglou antrat. Dieser verließ Japan, um beim schottischen Premiership Verein Celtic Glasgow zu übernehmen.

Anzeige

Beide Vereine qualifizieren sich damit für die asiatische Champions League der Saison 2023/24, die im September nächsten Jahres beginnen soll.

Die Marinos sorgen kurz vor Schluss für Klarheit

Die Marinos gingen in der 26. Minute in Führung, als Elber einen Kopfball über Kobe Torhüter Yuya Tsuboi in die Maschen drückt. Der ehemalige Newcastle United Stürmer Yoshinori Muto mit seinem Tor in der dritten Minute der Nachspielzeit noch für den Ausgleich zur Halbzeit sorgen.

Acht Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit traf Nishimura aus kurzer Distanz zum 2:1, nachdem Tsuboi einen Freistoß von Kota Mizunuma abgewehrt hatte. Nakagawa sorgte 17 Minuten vor Schluss für den 3:1 Endstand, als er Mizunumas Flanke von der rechten Seite gelassen einköpfte.

Kawasaki Frontale gewann in Unterzahl gegen den FC Tokio. Nach dem Platzverweis für Torhüter Jung Sung-ryong musste die Mannschaft mehr als eine Stunde lang mit zehn Mann spielen. Das Eigentor von Ryoma Watanabe 15 Minuten vor Schluss besiegelte den 3:2-Sieg von Kawasaki.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel