Anzeige
HomeNachrichten aus JapanSportZwei Japanerinnen holen Top-Plätze bei der Skateboard Street League in Rio de...

Brasilianerin gewinnt viertes Event in diesem Jahr

Zwei Japanerinnen holen Top-Plätze bei der Skateboard Street League in Rio de Janeiro

Im letzten Turnier der „Street League Skateboarding Saison“ am Sonntag in Rio de Janeiro wurden die Japanerinnen Funa Nakayama Zweite und Momiji Nishiya Dritte.

Anzeige

Die Olympia-Bronzemedaillengewinnerin von Tokyo, Nakayama, erzielte 20,8 Punkte und die Goldmedaillengewinnerin Nishiya 19,2 Punkte. Beide mussten sich allerdings der Brasilianerin Rayssa Leal geschlagen geben, die in Rio de Janeiro mit 21,1 Punkten triumphierte und damit alle vier Events in dieser Saison gewonnen hat. Die dritte japanische Teilnehmerin Yumeka Oda belegte den letzten Platz im Feld der acht Teilnehmerinnen.

Tagesbestnote für Trick reicht nicht aus

Nakayama erzielte mit ihren beiden Tricks 14,7 Punkte, darunter die Tagesbestnote von 7,8 für ihren ersten von sechs Versuchen. Ein guter Lauf von Leals mit einer Note von 6,7 erwies sich jedoch ausschlaggebend für ihren Sieg.

LESEN SIE AUCH:  Japans WBC-Team schlägt Nippon Ham und Murakami erzielt einen Homerun

„Es war frustrierend, dass ich Leals Ergebnis nicht übertreffen konnte“, sagte Nakayama. „Aber obwohl ich einen Trick nicht vollenden konnte, von dem ich dachte, dass er mir den Titel bringen würde, war es schön, mit meinem ersten Trick ein gutes Ergebnis zu erzielen.“

Bei den Skateboard-Männern reicht es nicht für das Podest

Anzeige

Bei den Männern musste sich der Olympiasieger von Tokyo, Yuto Horigome, mit dem siebten Platz begnügen, während der Portugiese Gustavo Ribeiro mit 27,9 Punkten zum zweiten Mal in Folge in der Skateboard Street League triumphierte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel