Anzeige
HomeNewsSpotify und TV Tokyo starten in Japan TV-Show über Podcasts

Podcasts sollen in Japan gefördert werden

Spotify und TV Tokyo starten in Japan TV-Show über Podcasts

Spotify investiert seit geraumer Zeit in Podcasts, die bei den Hörern immer beliebter werden. Der Streamingdienst geht in Japan allerdings neue Schritte.

Mit „Omimi ni Aimashitara“ startet bei TV Tokyo nun eine TV-Show, die sich mit dem Thema befasst und in Zusammenarbeit mit dem Streamingdienst entsteht.

TV-Show soll Podcast in Japan fördern

Die Show handelt von Misono Takamura, einer Podcasterin, die einen Podcast über chēn meshi (Restaurantketten-Essen) moderiert. Dafür geht sie in Restaurants und spricht darüber. Die Zusammenarbeit mit Spotify erstreckt sich dabei dahin, dass die Show exklusiv bei dem Streamingdienst erscheinen wird.

LESEN SIE AUCH:  Rolling Sushi Folge 100: Wir feiern Hundert Folgen Japan-Podcast

Ziel ist es Podcasts in Japan zu pushen, denn anders als zum Beispiel in Deutschland, fristen diese Shows in Japan noch ein Nischendasein. Sie werden zwar auch dort beliebter, aber einen Boom gab es bisher noch nicht.

Spotify will das Medium in Japan etablieren

Bisher hat sich Spotify darauf konzentriert, reine Plattform-Programme zu produzieren, die von bekannten Influencern und Comedy-Gruppen moderiert werden, außerdem gibt es ein großes Angebot von Bildungs-Podcasts in Japan, die darauf abzielen einheimische Hörer anzuziehen. Allerdings ist Japans Podcast-Markt noch weit davon entfernt, so groß wie in den USA oder Indien – der drittgrößte Markt für Podcasts der Welt – zu werden.

Spotify will dies nun mit der TV-Show ändern. Man verspricht sich dadurch einen Schub, indem man Podcast durch ein etabliertes Medium fördert. Neben Spotify und iTunes versuchen sich auch Unternehmen wie Spinear am japanischen Markt.

Allerdings hat sich Spinear darauf konzentriert, Shows für Unternehmen zu produzieren. YouTube hat allerdings gezeigt, dass sich ein neues Medium durchsetzen kann, denn es ist noch nicht lange her, da war das Videoportal vielen in Japan noch unbekannt, doch nun gehört es ebenfalls zu den etablierten Medien.

Übrigens: auch Sumikai hat mit Rolling-Sushi – eine News-Show rund um Japan – und Rolling Sushi Anime News zwei Podcasts, die einmal die Woche erscheinen, natürlich auch bei allen bekannten Streaminganbietern.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen