• News

Anzeige

Standardtests für Japanisch-Lehrer in Japan geplant

Aktuell gibt es in Japan noch keine Standardtests für Leute, die Japanisch unterrichten möchten. Bald soll dieser allerdings eingeführt werden.

Ab April rechnet Japan mit einem Zustrom ausländischer Arbeitskräfte. Ein neues Arbeitsgesetz macht es ihnen leichter, in Japan zu arbeiten. Der Unterausschuss des Rates der Agentur für kulturelle Angelegenheiten regte aus diesem Grund an, einen Standardtest für japanische Sprachlehrer einzuführen.

Der Ratsunterausschuss ist ein Gremium, das dem Bildungsminister beratend zur Seite steht. Ein am 21. Februar an dieses gerichtete Schreiben fordert eine Verbesserung des Sprachunterrichts für Nicht-Japaner. Ohne eine allgemein gültige Norm gäbe es keine zuverlässige Möglichkeit, die Qualität des Japanisch-Unterrichts sicherzustellen.

Der Rat kündigte an, einen grundlegenden Rahmen für die Zertifizierung professioneller japanischer Sprachlehrer festzulegen. Gemäß dieser Richtlinie müssen potenzielle Lehrer eine Prüfung ablegen, die ihre Fähigkeiten beurteilt, anderen Japanisch beizubringen. Außerdem sollen Praktika für Lehrer Pflicht werden.

Weitere Einzelheiten werden aktuell noch ausgearbeitet. Die Frage, ob der Staat diese Zertifizierungen vorschreibt, ist bisher nicht geklärt. Wahrscheinlich dürfen auch nicht geprüfte Lehrer weiterhin Unterricht geben. Allerdings kann davon ausgegangen werden, dass diejenigen mit Zertifizierung bei den renommierten Sprachschulen wesentlich bessere Chancen haben, eine Anstellung als Sprachlehrer zu bekommen.

Das Justizministerium legte bereits Richtlinien für japanische Sprachlehre vor, die an Schulen für ausländische Kinder arbeiten. Auch dafür ist eine Lizenzierung des Ministeriums in Arbeit. Das Zertifikat sieht unter anderem den Abschluss eines Kurses für Japanisch-Unterricht an einem College oder 420 Lektionen an einem privaten Institut vor.

japanische Verfassung - Unterschriften
Bild: Commons Wikimedia

Wie wird man in Zukunft Japanisch-Lehrer?

Der Ratsunterausschuss diskutiert Lehrer, die diese Anforderungen bereits erfüllen, von den Standardtests zu befreien. Wer im Rahmen eines Kurses eine erfolgreiche Lehrprobe vorweisen kann, wird die Zertifizierung wahrscheinlich wesentlich schneller erhalten.

Auch ein bestehender Kompetenztest für japanischen Sprachunterricht vom Japan Educational Exchanges and Service-Institut wird anerkannt. Die öffentliche Stiftung trainiert seit langem potenzielle Sprachlehrer. Aktuell gehört ein erfolgreicher Abschluss dazu, um als Lehrer vom Justizministerium anerkannt zu werden.

Demnächst gibt der Rat weitere Informationen heraus wie Menschen, die bereits als Sprachlehrer arbeiten, die Zertifizierung erhalten können. Auf Fragen zum Bildungsabschluss und ob die Erlaubnis erneuert werden muss, soll es als erstes Antworten geben.

Eine Umfrage der Agentur für kulturelle Angelegenheiten im Geschäftsjahr 2017 ergab, dass rund 39.000 Menschen in Japan die Sprache unterrichteten. Von diesen arbeiteten 9.000 an einer von mehr als 700 vom Justizministerium lizenzierten japanischen Sprachschulen. Der Rest unterrichtete an Sprachschulen oder in Japanisch-Klassen, die kommunalen Regierungen oder privaten Unternehmen einrichteten, oder arbeiteten freiwillig an solchen Kursen mit.

Das Niveau der geforderten Lehrfähigkeiten variiert stark zwischen den verschiedenen Institutionen. Dabei stehen nicht immer die Bedürfnisse der Schüler im Mittelpunkt.

Quelle: The Asahi Shimbun

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Journalist verklagt das japanische Außenministerium wegen Bedrohung der Pressefreiheit

Am Mittwoch wurde das japanische Außenministerium von einem Journalisten verklagt. Dieser ist bekannt dafür, Beiträge aus Krisengebieten zu veröffentlichen. Nun sperrte das Außenministerium seinen...

Zebrastreifen-Glücksbringer aus Shibuya mit Hachiko als Schutz-Patron

Ein Glücksbringer aus Shibuya verbindet jetzt den bekannten Zebrastreifen der Region mit seinem wohl berühmtesten Haustier, Hachiko. Der Talisman mit diesen beiden Ikonen soll...

Auch interessant

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

2 Kommentare

  1. Stimmt nicht.

    Sicher gibt es vereits einen offiziellen Japanischtest für Sprachlehrer. Das wird von der Japan Foundation jährlich durchgeführt und besteht aus Multiple Choice Fragen, wie der Japanischsprachtest JLPT für Lernende des Japanischen. Aussederdem ist das auch der Grund, warum 420 h an Instituten verlangt wird, entspricht den Anzahl Stunden um die Prüfung abzulegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück