Anzeige
HomeNachrichten aus JapanStudio Ghibli bietet Online-Tutorial zum Zeichnen von Totoro

Das Video wurde für Kinder aufgenommen, die zuhause bleiben müssen

Studio Ghibli bietet Online-Tutorial zum Zeichnen von Totoro

Zurzeit haben viele Menschen aufgrund des Coronavirus mehr Zeit. Doch da muss man sich nicht der Langeweile hingeben. Für alle Anime-Fans bietet ein Produzent des japanischen Studio Ghibli ein Online-Tutorial. In diesem können Fans lernen, einen der Fanlieblinge zu zeichnen: Totoro.

Anzeige

Die Aktion richtet sich besonders an Kinder. Toshio Suzuki, ehemaliger Präsident des in Tokyo ansässigen Studios, steuerte das Video zu einer Website bei, die Kinder unterstützen soll, die während des Coronavirus-Ausbruchs zu Hause festsaßen.

Augen sind bei Totoro besonders wichtig

„Hallo zusammen. Ich werde euch beibringen, wie man Totoro malt“, sagt ein grinsender Suzuki in der kurzen Lektion und malt zunächst den Umriss der runden Figur, die gleichzeitig einer Katze, einer Eule und einem Waschbären ähnelt.

Mit einem Tuschepinsel rät er, dass „das wichtigste“ Element zur Veranschaulichung der Kreatur darin besteht, ihre runden, weit auseinander gesetzten Augen zu zeichnen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Anzeige

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

„Das ist etwas, das man zu Hause machen kann. Zeichnet bitte alle Bilder“, sagt Suzuki.

„Mein Nachbar Totoro“ ist einer der beliebtesten Ghibli-Filme

Der liebenswerte Totoro ist der Star von Studio Ghibli’s populärem Film „Mein Nachbar Totoro“, der die Geschichte zweier Schwestern und ihrer Freundschaft mit Waldgeschöpfen erzählt.

Er wurde 1988 veröffentlicht und wurde sofort zu einem Klassiker, der sowohl in Japan als auch im Ausland populär blieb und 2018 sogar zum ersten Mal in die chinesischen Kinos kam.

LESEN SIE AUCH:  "Totoro"-Bett für den Handel freigegeben

Suzuki produzierte den Film zusammen mit anderen großen Studio Ghibli Anime wie „Kiki’s kleiner Lieferservice“, „Prinzessin Mononoke“ und „Chihiros Reise ins Zauberland“.

Viele Schulen in Japan geschlossen

In Japan ist ein kleinerer Coronavirus-Ausbruch zu verzeichnen als in Teilen Europas oder den Vereinigten Staaten, aber viele Schulen sind seit Ende Februar geschlossen, und das Land befindet sich derzeit im Ausnahmezustand.

Das beliebte Ghibli-Museum in Tokyo, in dem die Werke des Oscar-gekrönten Animatoren Hayao Miyazaki ausgestellt sind, gehört zu den Einrichtungen, die seit Monaten geschlossen sind.

Suzukis Video ist auf einer Website zu sehen, die von seiner Heimatstadt Nagoya eingerichtet wurde, um zu Hause festsitzende Kinder zu unterstützen, und enthält auch Videobotschaften von Prominenten und berühmten Sportlern, die mit der Stadt in Verbindung stehen.

jt

Anzeige
Anzeige