Anzeige
HomeNachrichten aus JapanTaiyo Life bietet Corona-Versicherung in Japan an

Versicherung deckt Kosten der Behandlung ab

Taiyo Life bietet Corona-Versicherung in Japan an

Taiyo Life Insurance Co. gab am Dienstag bekannt, dass das Unternehmen ab September eine Corona-Versicherung anbieten wird.

Anzeige

Die Versicherung wendet sich an Menschen, die sich aufgrund einer Infektion ins Krankenhaus begeben mussten.

Erste Corona-Versicherung in Japan

Zusätzlich zu den Versicherungsgeldern für den Krankenhausaufenthalt sollen auch Einkommensverluste und zusätzliche Ausgaben abgedeckt werden.

Die Corona-Versicherung ist laut Taiyo Life die erste ihrer Art in Japan.

LESEN SIE AUCH:  Corona Update: 60 Prozent der Japaner mit Symptomen gehen trotzdem zur Arbeit

Die Menschen, bei denen eine Infektion festgestellt wird, sollen sich 14 Tage selbst unter Quarantäne stellen, auch wenn sie keine schwerwiegenden Symptome haben. In dieser Zeit können Kosten entstehen, wie für die Kindesbetreuung, und das Einkommen kann wegbrechen.

Anzeige

Pro Monat kostet die Versicherung 500 Yen, zusätzlich zu den Kosten der regulären Krankenversicherung.

Maximal 400.000 Yen für die Behandlung

Der Gesamtbetrag der Leistungen, einschließlich der Krankenhausleistungen, würde sich auf 400.000 Yen erstrecken. Das neue Versicherungsprodukt ist auch für Menschen, die zu Hause oder in Hotels behandelt werden.

Der O-157-Stamm von E.-Coli-Bakterien und Cholera wird ebenfalls von dem Produkt abgedeckt.

Anzeige
Anzeige