Anzeige
HomeNachrichten aus JapanTokyo gibt höchsten Coronavirus-Alarm aus

Infektionen breiten sich in Japan Hauptstadt weiter aus

Tokyo gibt höchsten Coronavirus-Alarm aus

Die Verwaltung der Metropole hat gestern beschlossen, den höchsten Coronavirus-Alarm auszugeben, da die Zahl der Neuinfektionen in Japans Hauptstadt stark angestiegen ist.

Anzeige

Die höchste Stufe des Alarms zeigt an, dass „angenommen wird“, dass sich Infektionen ausbreiten.

Keine unnötigen Reisen außerhalb Tokyos

Die Gouverneurin von Tokyo, Yuriko Koike, hat am Abend eine Notfallpressekonferenz abgehalten, um über den neuesten Stand der Coronavirus-Infektionen in der Metropole und ihre Maßnahmen zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung zu informieren.

LESEN SIE AUCH:  Japanische Regierung denkt über Schließung von Unternehmen in Tokyo nach

Sie forderte die Menschen auf, unnötige Reisen außerhalb der Metropole zu vermeiden und keine Bars, Clubs und Restaurants zu besuchen, die keine ausreichenden Maßnahmen gegen eine Infektion getroffen haben.

Anzeige

Außerdem äußerte Koike Zweifel an den Plan der japanischen Regierung, die „Go To Travel“Kampagne in diesem Monat zu starten.

Über 100 neue Infektionen täglich

Tokyo meldet seit Anfang Juli täglich zwischen 100 und 210 neue Infektionen. Die Zahl der Menschen, die seit Anfang des Monats ins Krankenhaus eingeliefert wurden, erreichte mittlerweile die 700.

Norio Omagari vom Disease Control and Prevention Center teilte dem Expertentreffen mit, dass sich die durchschnittliche Anzahl nicht nachvollziehbarer Infektionen in den letzten sieben Tagen gegenüber der Vorwoche verdoppelt habe, und warnte davor, dass solche Fälle in vier Wochen rund 1.200 pro Tag erreichen und weiter zunehmen könnten auf 20.000 pro Tag in weiteren vier Wochen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel