Anzeige
HomeNachrichten aus JapanTokyo gibt olympisches Public Viewing im Yoyogi Park auf und baut stattdessen...

Bäume werden wohl nicht gefällt

Tokyo gibt olympisches Public Viewing im Yoyogi Park auf und baut stattdessen Impfzentrum

Die Proteste gegen die Olympischen Spiele halten weiterhin in Japan an. Vor einigen Tagen sorgte ein geplantes Public Viewing Event im Yoyogi Park für großen Widerstand. Die Regierung von Tokyo gab nun nach und sagte die Veranstaltung ab.

Anzeige

Am Dienstag gab die Metropolregierung von Tokyo bekannt, dass sie die Veranstaltung „Tokio 2020 Live Site Plan“ im Yoyogi Park ohne Weiteres aufgeben. Sie reagiert damit auf die massive Kritik von der Bevölkerung. Viele Menschen befürchteten, dass das Public Viewing ein Brandherd für neuartige Coronainfektion wird und die Infektionszahlen wieder steigen lässt.

Impfzentrum statt Olympische Spiele

Aber nicht nur der ignorante Umgang mit der Pandemie verärgerte die Menschen. Für das Event sollten ebenfalls mehrere Bäume im Park gefällt oder stark beschnitten werden, um Platz zu schaffen. In einer Petition wurde deswegen zum Wohl des Parks und der Menschen eine Absage des Events gefordert.

LESEN SIE AUCH:  Tokyo lehnt Petition zur Absage der Olympischen Spiele ab

Die Bäume sollen wohl vorerst stehen bleiben dürfen und statt einer Leinwand will die Regierung nun ein Massenimpfzentrum an der geplanten Stelle aufbauen. Bereits am 8. Juni sollen in dem Park Mitarbeiter der lokalen Polizei und Feuerwehr geimpft werden.

Andere Public Viewing Event bleiben bestehen

Ursprünglich wollt die Stadt das Personal ab demselben Datum auf dem Gelände des ehemaligen Tsukiji Fischmarktes im Chuo Bezirk impfen lassen. Es wurde allerdings festgestellt, dass sie das Gelände nur bis Ende des Monats nutzen dürfen, da es danach als Depot für Fahrzeuge mit Bezug zu den Olympischen Spielen genutzt wird.

Anzeige

Ganz will Tokyo jedoch nicht auf seine Public Viewing Events verzichten. Es wird weiterhin in Tokyo eine Veranstaltung im Inokashira Park und auf dem Platz der Chofu Station geben. Weitere Events sind auch in anderen Teilen Japans geplant. Für die Paralympischen Spiele, die am 24. August starten, ist weiterhin ein Public Viewing in dem Yoyogi Park geplant. Ob dafür dann doch die Bäume weichen müssen, ist noch nicht klar.

Anzeige
Anzeige