Anzeige
HomeNachrichten aus JapanTokyo plant Umbau des Tsukiji Fischmarkts

Tokyo plant Umbau des Tsukiji Fischmarkts

Die Stadtverwaltung von Tokyo plant einen Umbau des ehemaligen Standorts des Tsukiji-Fischmarktes zum Veranstaltungsort für internationale Konferenzen und Ausstellungen.

Anzeige

Der Markt wurde im Oktober 2018 geschlossen und ein neuer Markt im Bezirk Toyosu eröffnet. Aktuell wird die alte Fläche zurückgebaut und soll während der Olympischen Spiele 2020 als Verkehrsknotenpunkt dienen.

Laut internen Quellen plant die Stadtverwaltung nach den Spielen das Gelände in eine große Anlage zu verwandeln, um Konferenzen und Ausstellungen dort stattfinden lassen zu können.

Dies steht im Einklang mit dem Ziel, Tokyo als internationales Reiseziel für Touristen und Geschäftsleute zu steigern.

Außerdem ist es geplant, auf dem 23 Hektar großen Gelände auch Luxushotels zu errichten. Auch sollen dort weitere Einrichtungen aufgebaut werden. Dafür möchte die Stadt das Gelände an Firmen verpachten.

Anzeige

Noch im Januar soll ein Sanierungsplan für das Gelände veröffentlicht werden. Ende März soll dann ein offizieller Plan folgen, wenn man sich die öffentliche Meinung auf den Sanierungsplan angeschaut hat.

Quelle: NHK

Anzeige
Anzeige