Anzeige
HomeNachrichten aus JapanTokyo wählt erste Frau zur Gouverneurin

Tokyo wählt erste Frau zur Gouverneurin

Die ehemalige japanische Verteidigungsministerin Yuriko Koike gewann heute die Wahl zur Gouverneurin Tokyos. Sie wird die erste Frau sein, die die japanische Hauptstadt regieren wird.

Anzeige

Koike, die als unabhängige Partei antrat, war ihren zwei Hauptrivalen überlegen: Der ehemalige Minister für innere Angelegenheiten Hiroya Masuda und der Journalist Shuntaro Torigoe. Masuda wurde von der regierenden Koalition und anderen Parteien empfohlen. Vier oppositionelle Parteien unterstützen Torigoe.

Koike wurde in der Hyogo Präfektur geboren und ist 64 Jahre alt.

Sie graduierte an der Kairo Universität in Ägypten und arbeitete als Nachrichtensprecherin im Fernsehen, bevor sie 1992 einen Platz im Oberhaus mit der Neuen Japan-Partei gewann.

Anzeige

Sie wurde im Folgejahr für das Unterhaus gewählt und konnte den Platz eine lange Zeit halten. Danach brach sie ab, um für die Stelle der Tokyo Gouverneurin zu kandidieren.

Nachdem sie drei anderen Parteien angehörte, trat sie 2003 der Liberal Demokratischen Partei bei. Sie diente als Umweltministerin im Kabinett des Premierministers Junichiro Koizumi.

Als Premierminister Shinzo Abe sie zu seinem ersten Kabinett im Jahr 2007 ernannte, diente sie als erste Frau Japans als Verteidigungsministerin.

Während der Kampagne versprach Koike, dass sie Tokyos behördliche Prozesse transparenter machen wird. Auch versprach sie, das Budget für die Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 in Tokyo nachzuprüfen. Außerdem ging sie auf die Themen Arbeitskräftemangel in Kindertagesstätten und kommunale Entwicklung ein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel