Anzeige
HomeNachrichten aus JapanTokyo will den Tourismus wieder ankurbeln

Für Reisen innerhalb der Metropole

Tokyo will den Tourismus wieder ankurbeln

Die Stadtverwaltung von Tokyo möchte den Tourismus der japanischen Hauptstadt wieder ankurbeln und will dafür versuchsweise eine neue Kampagne für die Bezuschussung der Reisekosten starten.

Anzeige

Die „Motto Tokyo“-Kampagne richtet sich an Einwohner, die innerhalb der Hauptstadt reisen, und deckt bis zu 5.000 Yen (ca. 35 Euro) an Übernachtungskosten pro Person und Nacht ab, wenn die Kosten mehr als 6.000 Yen betragen.

Tokyo will der Tourismusbranche wieder auf die Beine helfen

Die Stadtverwaltung wird bis Ende Juli die Übernachtungskosten für insgesamt 250.000 Nächte bezuschussen.

LESEN SIE AUCH:  Menschen in Tokyo tragen weiterhin Masken im Freien

Japans Hauptstadt will damit die Tourismusbranche, die von der Pandemie schwer getroffen wurde, wiederbeleben. Bereits im Oktober 2020 wurde eine Kampagne ins Leben gerufen, wegen der Ausbreitung des Coronavirus wurde sie allerdings einen Monat später wieder gestoppt.

Da die Pandemie allerdings nachlässt und die Metropole ihr „Corona-Alarmlevel“ gesenkt hat, sieht man nun die Zeit, für eine neue Kampagne gegeben.

Gesellschaft wieder in Bewegung bringen

Anzeige

Tokyos Gouverneurin, Yuriko Koike, sagte auf einer Pressekonferenz: „Hinter der Durchführung der Kampagne stehen zwei Gedanken: die Gesellschaft wieder in Bewegung zu bringen und den Ausbruch der Krankheit unter Kontrolle zu halten.“

Das Geld wird allerdings nur dann gezahlt, wenn ein Antragssteller nachweisen kann, dass er oder sie entweder dreimal geimpft, oder negativ auf das Coronavirus getestet wurde.

Anzeige
Anzeige