• News
  • Podcast
Home News Tokyo wirbt aus Versehen auf Homepage für Kindesmisshandlung
Anzeige

Tokyo wirbt aus Versehen auf Homepage für Kindesmisshandlung

Peinlicher Fehler bei ernsten Thema

Nachdem mehrere Fälle von Kindesmisshandlung in Japan für großes Aufsehen sorgten, versucht die Regierung etwas dagegen zu unternehmen. Neben dem Gesetz, das jegliche Gewalt gegen Kinder verbietet, macht eine Homepage der Regierung von Tokyo auf das Problem aufmerksam. Peinlich ist nun allerdings ein fataler Fehler: Die Seite warb bis vor Kurzem für den Kindesmissbrauch.

Die Homepage begrüßt die Nutzer auf der farbenfrohen Startseite mit dem offiziellen Schneckenmaskottchen gegen Kindesmisshandlung. Osekkai Kun heißt das Kerlchen und soll eigentlich ein Werbecharakter für Kindesmissbrauch-Prävention sein. Bei seiner Beschreibung schlich sich jedoch auf der Webseite ein Fehler ein.

Statt für Kindesmisshandlung-Prävention zu stehen, stand auf der Seite „Werbecharakter für Kindesmissbrauch“. Schnell fiel der Fehler jedoch nicht auf. Erst am Dienstag änderten die Zuständigen den Text, zwei Monate nachdem die Seite ihren Relaunch mit dem Fehler feierte. Das sorgte dafür, dass viele Menschen sich online über die Homepage lustig machten. Andere zeigten sich hingegen ziemlich verärgert, aufgrund der Ernsthaftigkeit des Themas.

Mehr zum Thema:  Japan gibt Richtlinien zur Bekämpfung von Kindesmisshandlung heraus

Ein Beamter des Tokyoter Büros für soziale Wohlfahrt und öffentliche Gesundheit äußerte sich zu dem Vorfall. Es sei ein Fehler, der einfach nicht passieren dürfe, vor allem da die Regierung versucht, Kindesmisshandlungen zu verhindern. Sie wollen deswegen alle Anstrengungen unternehmen, damit sich so etwas nicht wiederholt.

Gleichzeitig wollen sie weiter das öffentliche Bewusstsein stärken und über die Missbrauchsprävention aufklären. Die Zuständigen versuchten hingegen bereits zu erklären, wie es eigentlich zu dem peinlichen Fehler kam. Schuld sei wohl ein ausgelagerter externer Auftragnehmer. Details dazu gaben sie nicht bekannt.

Quelle: MS

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück