• News
  • Die Japanische Küche

Arbeiter schnallen den „Muscle Upper“ auf den Rücken

Tragbarer Roboter in Japan mal anders

Der neu entwickelte Roboter ist im wahrsten Sinne des Wortes tragbar. Man kann ihn wie einen Rucksack aufsetzen und schon hilft er beim Heben schwerer Gegenstände.

Ein Unternehmen von der Tokyo Universität für Wissenschaft entwickelte diesen neuen Roboter. Er soll Pflegekräften, Farmern und anderen, die schwere Objekte tragen müssen, das Leben erleichtern. Er hat künstliche Muskeln aus Gummischläuchen, die an der Rückseite des Geräts angebracht sind. Die „Arme“ können sich verlängern und zusammenziehen. Das bewerkstelligt Druckluft. Dadurch ist die Maschine in der Lage, den Oberkörper und die Arme des Trägers zu unterstützen. Dieser trägt dann Lederhandschuhe, die mit den Armen der Maschine verbunden sind, sodass die Maschine Unterstützung beim Transportieren bieten kann.

Zuvor hatte das Unternehmen Innophys Co. bereits den „Muscle Suit“ vorgestellt. Auch bei diesem handelte es sich um einen tragbaren Roboter, der beim Heben und Transportieren schwerer Gegenstände hilft. Nun kann der neue „Muscle Upper“ für noch schwerere Dinge eingesetzt werden. Der Präsident der Firma, Takashi Furukawa, erklärte, die Maschinen erlaubten den Nutzern, in engen Räumen Schweres zu heben. Vor allem an Orten, in denen keine großen Maschinen hineinpassen, ist das unfassbar hilfreich. Daher möchte Professor Hiroshi Kobayashi, der Entwickler dieser Roboter, laut eigenen Angaben seine Entwicklungen und Entwürfe fortsetzen. Denn so kann er das Leben der Menschen leichter machen.

Quelle: Mainichi Shimbun

Nachrichten

Tadashi Takezaki wird neuer Präsident von TMS Entertainment

Das Anime-Studio TMS Entertainment gab vergangene Woche bekannt, dass der derzeitige Geschäftsführer Tadashi Takezaki zum neuen Präsidenten des Unternehmens ernannt wurde.Der derzeitige Präsident von...

Seltene Teeschalen wieder in Japan ausgestellt

Jede der Teeschalen, von denen es nur noch drei Stück weltweit gibt, hat nur einen Umfang von 12 Zentimetern. In ihrem Inneren erblickt man...

Kirschblüten in Japan mit dem Sakura-Sonnenschirm genießen

Bald startet die Kirschblüten-Saison in Japan und wer noch das passende Mode-Accessoir sucht, der wird bei diesem Sakura-Sonnenschirm fündig.Der Sakura Casa wird von Gifu...

Für Tee-Fans – spezielle Mischungen, die auf Studio Ghibli Filmen basieren

Die Firma Lupicia hatte bereits speziellen Tee in limitierter Auflage im Angebot, der in Zusammenarbeit mit dem Studio Ghibli entstand. Nun arbeiten beide Unternehmen...

Auch interessant

Floyd Mayweather: „Ich liebe Japan, ich liebe die Menschen“

Im März traf sich Anna Coren für CNN Talk Asia mit Floyd Mayweather junior, einem der wohl bekanntesten Persönlichkeiten im Boxsport. Der im vergangenen...

Miyako-Odori-Tanz kehrt nach 67 Jahren ins Minamiza-Theater zurück

Der Miyako-Odori-Tanz, eine alte Tradition, die unter dem Zweiten Weltkrieg und der Besatzungsmächte in Japan gelitten hat, wird in Kyoto wiederauferstehen.Am 15. Februar kündigte...

Onigiri – grenzenlose Möglichkeiten eines Reisgerichts

Onigiri, das bekannteste Reisgericht (außer Sushi natürlich) hat sich weiterentwickelt, um die Besonderheiten verschiedener Epochen und Regionen widerzuspiegeln. Japaner entwickeln auch noch immer neue...

Gundam Café eröffnet diesen Monat in Osaka

Das Gundam Café ist bereits in Tokyo ein Anlaufpunkt für Gundam Fans, nun kommt eine Filiale in Osaka hinzu, die gleichzeitig das größte Café...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Horror-Special: Okiku – Horror im Schloss Himeji

Langsam aber sicher sind die warmen Sommertage vorbei und es wird Herbst. Halloween rückt in unmittelbare Nähe und die Liebe zum Unheimlichen erwacht in...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück