Stats

Anzeige
Home News Über 23.000 Hektar in Japan durch Taifun Hagibis überflutet

Über 23.000 Hektar in Japan durch Taifun Hagibis überflutet

Größere Landfläche als bei der Regenkatastrophe 2018 überflutet

Mehr als 23.000 Hektar der japanischen Hauptinsel Honshu sind nach dem Taifun Hagibis am Wochenende überflutet worden. Das teilte das Landesministerium am Donnerstag mit.

Durch den Taifun stiegen viele Flüsse über ihre Ufer und mehr als 100 Dämme brachen ein. Insgesamt wurden 33.000 Häuser überflutet und 1.700 Häuser wurden nach Angaben des Innenministeriums vollständig zerstört.

Überschwemmung nach Hagibis übertrifft die Regenflutkatastrophe von 2018

Die Überflutung, die durch Hagibis ausgelöst wurde, übersteigt damit die 18.500 Hektar, die nach der Regenflutkatastrophe von 2018 in Westjapan überschwemmt waren.

Die japanische Wetteragentur warnte, dass am Wochenende im Nordosten und Osten Japans starke Regenfälle aufkommen können.

Mehr zum Thema:
Menschen in Fukushima erleiden durch den Taifun neuen Tiefschlag

Die Temperaturen sanken auf Tiefstwerte im stark getroffenen Nordosten Japans.

Premierminister Shinzo Abe besuchte die Präfektur Fukushima, wo 27 Todesfälle bestätigt wurden, die meisten in der Provinz des Landes, und traf sich mit den Betroffenen in einem Evakuierungszentrum in Koriyama.

710 Millionen Yen für den Wiederaufbau

Die Regierung von Abe hat beschlossen, rund 710 Millionen Yen (ca. 5,8 Millionen Euro) aus den im Haushaltsplan 2019 vorgesehenen Reserven auszuzahlen. Der Regierung zufolge wird auch erwogen, ein zusätzliches Budget zur Finanzierung des Wiederaufbaus aufzustellen.

Während 31.000 Mitglieder der Selbstverteidigungskräfte mobilisiert wurden, hat das Verteidigungsministerium beschlossen, weitere 200 Reservemitglieder zu entsenden, da die betroffenen Gebiete mehr Hände für die Verteilung von Vorräten, die Bereitstellung von Bädern und andere Unterstützung für einen längeren Zeitraum benötigen.

Es war die erste Mobilmachung von Reservemitgliedern seit 2011, als der Nordosten Japans von einem massiven Erdbeben und Tsunami heimgesucht wurde.

Kyodo

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück