Stats

Anzeige
Home News Umfrage ergibt, dass Japaner gutes Essen mehr genießen als Sex

Umfrage ergibt, dass Japaner gutes Essen mehr genießen als Sex

Sogar Lachen wird als noch wichtiger empfunden

TENGA ist ein japanischer Hersteller für Gegenstände für Erwachsene, der seine Sex-Spielzeuge sogar über einen Automaten verkauft. Als besonderen Service für die Kunden veröffentlicht das Unternehmen einmal im Monat ein eigenes TENGA-Magazin.

Die neueste Ausgabe befasst sich im Hauptteil mit in Japan lebenden Ausländern und vor allem, wie diese das Sexualleben der Japaner empfinden. Gleichzeitig wurde eine Umfrage unter Menschen aus neun verschiedenen Ländern (einschließlich Japan) veröffentlicht, in der es darum geht, was von den Leuten aus den unterschiedlichen Ländern als besonders angenehm empfunden wird.

Während in vielen Ländern guter Geschlechtsverkehr an der Spitze steht, finden Japaner gutes Essen, Zeit mit den Liebsten zu verbringen, jemanden Umarmen oder einfach nur Lachen wesentlich angenehmer.

Lieber gutes Essen als guter Sex

Die Teilnehmer der Umfrage konnten zwischen 14 verschiedenen Dingen wählen, die sie mit angenehmen Aktivitäten in Verbindung bringen.

Zur Auswahl standen:

Sex als Lieblingsbeschäftigung
Was die Menschen so mögen Bild: TENGA

  • Sex haben
  • Zeit mit dem Partner verbringen
  • Masturbieren
  • Jemanden im Arm halten
  • Eine Dusche oder ein Bad nehmen
  • Lachen
  • Gutes Essen genießen
  • Eine Massage bekommen
  • Einen schönen Ort besuchen
  • In einem sauberen Bett liegen
  • Alkohol trinken
  • Mit Tieren spielen
  • Saubere Kleidung tragen
  • Sport

Mehr zum Thema: 
Ein Viertel der jungen Erwachsenen in Japan haben keine sexuellen Erfahrungen

Japaner sind schlecht im Bett

Eine weitere Frage befasst sich damit, wie die Teilnehmer die sexuellen Leistungen ihres Partners im letzten Jahr einschätzten. Während Dunkelblau auf ein sehr erfülltes Liebesleben hinweist, erweist sich Grau als ziemliche Flaute im Bett. Wer sich für Weiß entschied, konnte oder wollte sich nicht so genau äußern.

Sex and the World
Sex in verschiedenen Ländern Bild: TENGA

Bei genauer Betrachtung sieht es bei den Japanern im Schlafzimmer ziemlich finster aus. Eine Expertin aus China erklärte das damit, dass Japan eine reiche Kultur an Manga und Anime mit sexuellem Inhalt hat.

Die Enttäuschung ergibt sich meistens, wenn die Erwartung auf die Realität trifft. Spanier hingegen haben die Angewohnheit, ihrem Partner sehr genau zu sagen, was sie mögen und bekommen solche erotischen Wünsche dann auch öfter erfüllt.

TENGA

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here