Anzeige
HomeNachrichten aus JapanUmfrage zeigt, was junge Japaner über ihr Land denken

Diskriminierung von Frauen und politische Einflussnahme sind ein großes Thema bei Japans Jugend

Umfrage zeigt, was junge Japaner über ihr Land denken

Die Nippon Foundation veröffentliche eine Umfrage, für die 1.000 junge Japaner im Alter zwischen 17 und 19 Jahren ihre Meinung zu Japan preisgeben konnten.

Anzeige

Auf die Frage, ob Japan ein „gutes Land“ ist, antworteten 76,9 Prozent der Befragten mit Ja, 6,7 Prozent mit Nein und 16,4 Prozent können es nicht genau sagen.

LESEN SIE AUCH:  Mehrheit der japanischen Jugendlichen wollen nicht im Ausland studieren

Die 6,7 Prozent, die mit Nein gestimmt haben, gaben zu schwierige Lebensbedingungen, die wirtschaftliche Ungleichheit und dass Frauen diskriminiert werden als Grund an.

Auf die Frage, wofür Japan am besten bekannt ist, lauteten die Antworten:

  1. 55,3 Prozent: Anime und Manga
  2. 54,6 Prozent Essen
  3. 50,4 Prozent: Natur
  4. 50,3 Prozent: Öffentliche Sicherheit
  5. 43,9 Prozent Frieden
Anzeige

Bei der Frage konnte man mehrere Stimmen abgegeben.

Auf die Frage, was in Japan am meisten stört, lauteten die Antworten:

  1. 43,1 Prozent: Ungleichheit der Geschlechter
  2. 35,7 Prozent die diplomatische Kraft des Landes
  3. 33,8 Prozent: die Wirtschaftskraft
  4. 32,9 Prozent: die Qualität der Ausbildung
  5. 30,2 Prozent: die politische Einflussnahme

Auch bei dieser Frage konnten mehrere Antworten gegeben werden.

Auf die Frage, ob die Teilnehmer in Zukunft ins Ausland gehen möchten, sagten 30,5 Prozent, dass sie daran interessiert sind. 22,3 Prozent sind sogar sehr interessant und 30,4 Prozent wollen lieber in Japan bleiben. 16,8 Prozent sind sich unschlüssig.

Quelle: Hachima Kiko

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel