Anzeige
HomeNachrichten aus JapanUmweltErstmals zwei weiße Orcas vor Japans Küste gesichtet

Erstmals zwei weiße Orcas vor Japans Küste gesichtet

In den Gewässern vor Hokkaido wurden zwei sehr seltene Orcas gesichtet, die komplett weiß sind. Es könnte sich dabei um die weltweit erste Sichtung von zweien dieser seltenen Tiere zeitgleich an einem Ort handeln.

Anzeige

Normalerweise kann man im Sommer in der Nemuro-Straße vor Rausu vor allem Pottwale sehen. Früher waren es häufiger Orcas, auch Schwertwale genannt, doch diese wurden in den letzten Jahren verdrängt.

Besonderes Erlebnis

Doch in diesem Sommer haben die Teilnehmer einer Naturtour nicht nur Dutzende schwarz-weiße Orcas gesehen, sondern auch zwei komplett weiße.

Laut der Shiretoko Nature Cruise, einem Anbieter von Walbeobachtungstouren mit Sitz in Rausu, seien die weißen Schwertwale am 24. Juli aufgetaucht.

LESEN SIE AUCH:  Geschäft mit Walbeobachtungen ist in Japan viel größer als der Walfang

Anzeige

Sie schwammen demnach nebeneinander in einer Gruppe von etwa 20 Tieren. Aufgrund der Größe und Form ihrer Körper und Rückenflossen wird angenommen, dass es sich bei dem Paar um ein Männchen und ein Weibchen handelt.

„Wir sehen dieses Jahr mehr Orcas als sonst“, sagte Yuki Hasegawa, Kapitän des Shiretoko Nature Cruise Bootes. „Zwei weiße Exemplare nebeneinander schwimmend zu sehen, dürfte weltweit einmalig sein“.

Wenige Orte für weiße Orcas

Laut Hiroshi Oizumi, Professor für Meeresökologie an der Tokai Universität, seien weiße Orcas in den letzten 100 Jahren nur an 10 Orten im Nordpazifik gesichtet worden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Die Nemuro-Straße auf der nördlichen Hauptinsel Hokkaido ist der einzige Ort in Japan, an dem bisher weiße Orcas gesichtet wurden. Weitere Orte sind die Westküste Kanadas und die Aleuten im US-Bundesstaat Alaska.

Bereits 2019 zwei weiße Orcas in getrennten Gruppen

Die genaue Ursache für die ganz weiße Färbung der Schwertwale ist noch unklar. Sie könnten entweder Albinos sein, das Ergebnis von Defekten in der Melaninproduktion, oder das Produkt einer zufälligen genetischen Mutation, die als Leuzismus bekannt ist, so Oizumi.

Weiße Schwertwale wurden auch im Mai und Juli 2019 vor Rausu gesichtet und das in jeweils zwei verschiedenen Gruppen.

„Eines der beiden kürzlich gesichteten Individuen könnte dasjenige sein, das 2019 gesichtet wurde“, sagte Oizumi. „Die Gewässer vor Rausu liegen möglicherweise im Wanderungsgebiet der Schwertwale.“

Anzeige
Anzeige