Anzeige
HomeNachrichten aus JapanUmweltFukui warnt Badegäste vor bissigen Delfinen

Auch Delfine sind Wildtiere

Fukui warnt Badegäste vor bissigen Delfinen

In der japanischen Präfektur Fukui kommt es immer häufiger zur Meldung von Fällen, bei denen Badegäste von Delfinen an der Küste gebissen und so leicht verletzt wurden.

Anzeige

Die örtliche Polizei ruft in den sozialen Medien zur Vorsicht auf. Wer in dieser Region im Meer baden geht, soll demnach unbedingt wachsam sein.

Mehrere Angriffe an nur einem Tag

Die städtische Feuerwehr wurde am 24. Juli gegen 8:00 Uhr am Morgen von einer Anruferin über einen Delfinangriff informiert, der sich vor dem Strand von Koshino, etwa 20 Kilometer westlich des Zentrums der Präfekturhauptstadt ereignet hatte.

LESEN SIE AUCH:  Bezirk in Tokyo schafft Shows mit Delfinen in seinem Aquarium ab

Das Opfer wies laut der Feuerwehr eine leichte Verletzung des Handgelenks auf. Nicht der einzige Delfinangriff am Strand von Koshino an diesem Tag.

Die Feuerwehr wurde auf die Angriffe aufmerksam, nachdem bereits Anfang dieses Monats ein Fall gemeldet wurde, bei dem eine Person ebenfalls am Strand von Koshino von einem Delfin gebissen worden war.

„Berühre niemals Delfine“

Anzeige

Schon vor der offiziellen saisonalen Eröffnung des Strandes waren Delfine in den seichten Gewässern vor der Küste gesichtet worden. Die zuständigen Behörden reagierten auf die Sichtungen und ließen Warnschilder mit der Aufschrift „Berühre niemals Delfine“ aufstellen.

Auch am Takasu-Strand, der sich etwa 10 Kilometer nordöstlich vom Koshino-Strand befindet, wurden die Tiere gesichtet.

Nach Angaben von Fachleuten aus dem Gebiet der Meeresforschung sei es nicht ungewöhnlich, dass sich die Tiere in der Nähe von Stränden aufhielten.

Laut Tetsuya Matsuoka, Leiter des Notojima-Aquariums in Nanao in der benachbarten Präfektur Ishikawa, bewohnten die Säugetiere sogar eine ganze Reihe von Gewässern in ganz Japan.

Manche Delfine besuchen das Japanische Meer nur saisonal. Andere halten sich das ganze Jahr in den Gewässern auf.

Matsuoka kommentierte weiter: „Die Leute haben dieses Bild von Delfinen als niedliche Kreaturen, aber sie sind schließlich wilde Tiere.“

„Du solltest ihnen nicht zu nahe kommen oder sie berühren, weil sie scharfe Zähne haben.“

Anzeige
Anzeige