Anzeige
HomeNachrichten aus JapanUmweltImmer mehr japanische Unternehmen ersetzen Plastik durch Papier

Angebot an Alternativen wird größer

Immer mehr japanische Unternehmen ersetzen Plastik durch Papier

Immer mehr japanische Unternehmen bringen Produkte aus Papier auf den Markt, um so eine umweltfreundlichere Alternative zu Plastik zu bieten.

Anzeige

Das Angebot wird immer größer, da in Japan im April 2021 ein Gesetz zur Verbesserung des Kunststoffrecyclings und zur Verringerung der Abfallmenge in Kraft getreten ist, was viele Firmen dazu bewegt, auf umweltfreunde Alternativen zu setzen.

Unternehmen ersetzt Styropor durch Papier

Ein Unternehmen, das mittlerweile Papierprodukte einsetzt, ist die Fischereifirma Nippon Susian Kaisha, die ihre Styroporbehälter für den Transport von Fisch gegen wasserfesten Karton ausgetauscht hat.

LESEN SIE AUCH:  Dosen aus Aluminium ersetzen in Japan langsam die aus Plastik

Durch die Umstellung konnte der Verbrauch von Produkten aus Erdöl um 96 gesenkt werden. Nippon Susian Kaisha plant nun, im Unternehmen den Einsatz von Papierprodukten auszuweiten.

Zwar sind die Kosten für solche Verpackungen höher, allerdings ist die Alternative aus Papier kompakter und spart so Platz beim Transport, was sich wiederum in den Kosten in diesem Bereich bemerkbar macht.

Anzeige

Auch viele Einzelhandelsunternehmen haben begonnen, Plastik zu reduzieren.

Selbst Plastikfolie kann durch Papier setzt werden

Oji F-Tex hat eine Alternative aus Papier entwickelt, die die Plastikfolie ersetzten soll. Das neue Produkt ist ebenfalls durchsichtig, sodass Kunden den Inhalt sehen können, und es kann als brennbarer Müll entsorgt werden.

Daio Paper Corp. hat im Juli auch mit dem Verkauf von Rührstäbchen und Miniaturbügeln aus Papier in Japan begonnen. Die Produkte werden aus geschichtetem Zellstoff hergestellt, der eingedickt wurde, um die Haltbarkeit zu erhöhen.

Anzeige
Anzeige