Stats

Anzeige
Home News Umwelt Japans Kirschblüten blühen wegen des Klimawandels immer früher

Kirschbäume reagieren auf Temperaturänderungen

Japans Kirschblüten blühen wegen des Klimawandels immer früher

Japans Kirschblüten haben ihren Höhepunkt in diesem Jahr bereits in vielen Gebieten erreicht. So früh wie noch nie, seitdem das Land vor 70 Jahren damit begonnen hat, die Daten aufzuzeichnen.

Sakura, wie die beliebte Blüte in Japan genannt wird, ist normalerweise Anfang April, wenn das Land den Beginn des neuen Schul- und Geschäftsjahres feiert. Aber dank des Klimawandels verschiebt sich diese Zeit immer weiter nach vorne und in diesem Jahr werden die Blüten vielerorts bereits verschwunden sein, wenn der erste Schultag beginnt.

Kirschblüten blühen so früh wie noch nie

In Kyoto erreichten die Kirschblüten in diesem Jahr bereits am 26. März ihren Höhepunkt, so früh wie in noch keinem anderen Jahr. Ähnliche Rekorde wurden in Dutzenden Städten in ganz Japan aufgezeichnet. Auch in Tokyo gab es die ersten Blüten bereits im März.

Zwar gibt es einige alte Dokumente, in denen ein sehr frühen blühen der Kirschblüten beschrieben wird, aber laut des Umweltwissenschaftlers ist darin vom 27. März  in den Jahren 1236, 1409 und 1612 die Rede.

LESEN SIE AUCH:  Tokyo sperrt seine Parks wegen der Kirschblüten

Ein Sprecher der Japan Meteorological Agency nannte als Grund die Auswirkungen des Klimawandels.

Die Agentur überwacht 58 Bäume in ganz Japan und 40 von ihnen haben in diesem Jahr bereits den Höhepunkt ihrer Blütezeit erreicht. 14 davon in absoluter Rekordzeit.

Normalerweise blühen die Bäume jedes Jahr etwa zwei Wochen lang, vom ersten Austrieb, bis zum Abfallen der Blüten.

Temperatur steigt in Japan an

Doch die Kirschbäume reagieren sehr empfindlich auf Temperaturveränderungen und der Zeitpunkt ihrer Blüte liefert wertvolle Daten für die JMA.

Nach den Daten der JMA ist die durchschnittliche Temperatur im März in Kyoto von 8,6 Grad Celsius im Jahr 1953 auf 10,6 Grad Celsius im Jahr 2020 gestiegen. Bislang lag die durchschnittliche Temperatur im März in Japan in diesem Jahr bei 12,4 Grad Celsius.

Die Kirschblüten haben die japanische Kultur seit Jahrhunderten tief beeinflusst und wurden regelmäßig in der Poesie und Literatur verwendet, wobei ihre Zerbrechlichkeit als Symbol für Leben, Tod und Wiedergeburt gesehen wird.

Auch der wirtschaftliche Faktor der Blüten ist nicht zu unterschätzen, jedes Jahr gibt es zu Hanami eine Menge Produkte, die den Unternehmen guten Umsatz in die Kassen spülen.

Wie jedes Jahr hat die JMA einen Kalender ihrer Einschätzung, wann die Kirschblüten, wo in Japan blühen sollen, veröffentlicht.

Anzeige
Anzeige