Stats

Anzeige
Home News Umwelt Japans Regierung will erneuerbare Energien besser unterstützen

Firmen sollen Anreize bekommen, ihre Produktion auf Ökostrom umzustellen

Japans Regierung will erneuerbare Energien besser unterstützen

Laut des Ministeriums für internationalen Handel und Industrie will Japan ein System schaffen, dass es Unternehmen erleichtern soll Strom aus klimaneutralen Quellen, einschließlich erneuerbaren Energien, zu beziehen.

Das System soll den Export von Produkten steigern, die hauptsächlich mit erneuerbaren Energien hergestellt werden.

Erneuerbare Energien sollen den Export erleichtern

Ein Expertengremium des Ministeriums soll bis zum Sommer einen Entwurf für so ein System ausarbeiten. Die japanische Regierung will die Förderung dann innerhalb weniger Jahre auf den Weg schicken.

Mehr zum Thema:  Große Unternehmen fordern Japans Regierung auf, erneuerbare Energien mehr zu unterstützen

Viele japanische Firmen haben sich dem RE100 angeschlossen, indem sich große multinationale Unternehmen öffentlich dazu verpflichten, den gesamten Strom, den sie für ihren Betrieb nutzen, aus erneuerbaren Quellen zu beziehen.

Inzwischen wächst die Sorge, dass es für Unternehmen schwierig werden könnte, Produkte zu exportieren, die mit Strom aus Wärmekraftwerken und anderen Anlagen hergestellt wurden, die CO2 ausstoßen.

„Es ist extrem wichtig, den Unternehmen den Bezug von kohlenstofffreiem Strom im Hinblick auf die internationale Wettbewerbsfähigkeit zu erleichtern“, sagte Minister Hiroshi Kajiyama auf einer Pressekonferenz.

Handel mit Zertifikaten außerhalb der Energiewirtschaft

Er deutete an, dass die japanische Regierung ein Handelssystem für nicht-fossile Zertifikate prüfen wird, die belegen, dass der Strom hauptsächlich aus erneuerbaren Quellen und Kernenergie erzeugt wird.

Stromhändler, die solche Zertifikate erworben haben, werden als Beschaffer von kohlenstofffreiem Strom angesehen. Das Ministerium erwägt einen Plan, einen Markt für den Handel mit solchen Zertifikaten für Unternehmen außerhalb der Elektrizitätswirtschaft zu öffnen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren