• News
Home News UN fordert Japan auf, körperliche Bestrafung von Kindern zu verbieten
Anzeige

UN fordert Japan auf, körperliche Bestrafung von Kindern zu verbieten

Der UN-Ausschuss für die Rechte von Kindern forderte Japan auf, die körperliche Bestrafung von Kindern in allen Bereichen, einschließlich Schule und Haushalt, vollständig zu verbieten.

Der Ausschuss veröffentlichte am Donnerstag die Ergebnisse seiner Überprüfung der Umsetzung der Konvention über die Rechte von Kindern in Japan. Die Überprüfung wurde nach neun Jahren das erste Mal wieder in Japan durchgeführt.

Der Ausschuss kam zu dem Schuss, dass das Verbot von körperlichen Bestrafungen in den Schulen nicht effektiv umgesetzt wird und eine solche Bestrafung in der häuslichen Umgebung und in Pflegeeinrichtungen, nicht gesetzlich verboten ist. Mittlerweile ist die körperliche Bestrafung in mehr als 50 Ländern per Gesetz verboten worden.

Immer wieder kommt es in Japan zu Kindstod durch Misshandlungen. Zuletzt wurde ein zehnjähriges Mädchen in der Präfektur Chiba tot aufgefunden. Es stellte sich heraus, dass das Mädchen von ihren Eltern schwere körperliche Gewalt erfahren musste.

Quellekind: TJN

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück