• News

Anzeige

Unfall am neuen Toyosu Fischmarkt fordert einen Toten

Letzten Oktober feierte der neue Toyosu Fischmarkt in Tokyo seine Eröffnung. Die musste bereits wegen zahlreicher Probleme mehrmals verschoben werden. Doch selbst zum großen Tag lief nicht alles glatt.

Gleich mehrere Vorfälle mit den kleinen Transportfahrzeugen, Taare genannt, gab es in der Hektik des Umzugs, die jedoch alle gut ausgingen. Nun kam es erneut zu einem Unfall, der leider tödlich endete.

Die Polizei teilte mit, dass am Montagmorgen ein 50-jähriger Mann während eines Unfalls im Toyosu Fischmarkt verstarb. Er fuhr einen der kleinen Transporter, als die Tragödie sich ereignete. Als er mit dem Fahrzeug einen Lastenaufzug nutzen wollte, schlossen sich die Türen und zerquetschten ihn.

Der Unfall ereignete sich im ersten Stock des Fischmarktes um 12:05 Uhr. Die genaue Zeit ließ sich ermitteln, da Überwachungskameras die Tragödie aufzeichneten. Es dauerte allerdings fünf Minuten, bis seine Kollegen den Unfall bemerkten und ihm zu Hilfe eilten. Da er zu dem Zeitpunkt alleine arbeitete, fand ihn niemand früher. Als die Rettungskräfte eintrafen, stellten sie schwere Verletzungen am Hals und Kinn fest, an denen er letztendlich verstarb.

Wie es genau zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Der Lastenaufzug schließt sich vertikal von oben nach unten. Eigentlich sollte es dabei nicht vorkommen, dass die Tür einfach Menschen zerquetscht. Die Polizei will deswegen den Unfall genauer untersuchen, um die genaue Ursache zu finden. Die Zuständigen des Marktes reagierten bis jetzt noch nicht auf den Tod des Mitarbeiters. Da sich der Unfall nur sechs Monate nach der Eröffnung ereignete, könnte er für großes Aufsehen sorgen und erneut die Frage aufflammen lassen, ob die Sicherheitsmaßnahmen ausreichend sind.

Quelle: Mainichi Shimbun

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japan entwirft Richtlinien, um Technologielecks an Universitäten zu verhindern

In vielen Fachbereichen sind Japans Universitäten an der internationalen Spitze. Zusammenarbeiten mit größeren Firmen oder Unternehmen sind dabei keine Seltenheit. Doch gerade bei ausländischen...

Dwango eröffnet Tokyos größtes Motion-Capture-Studio TUNEDiD

Die Medienfirma Dwango wurde 1997 gegründet und hat unter anderem den Virtual-YouTuber-Anime Virtualsan - Looking produzieren lassen. Nun kündigte das Unternehmen das größte Motion-Capture-Studio...

Suntory verlost Neko-Kappen für Wasserflaschen

Katzenliebhaber aufgepasst! Wenn ihr Glück habt, könnt ihr bald eure Wasserflaschen mit süßen Katzenohren verzieren.Was nicht alles aus einem Scherz entstehen kann. Am 22....

Auch interessant

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück