Anzeige
HomeNewsUngewöhnliche Hitze in Hokkaido

Ungewöhnliche Hitze in Hokkaido

In Hokkaido, Japans nördlichster Präfektur, steigen seit Tagen die Temperaturen stark an und nicht nur die Menschen kämpfen mit der Hitze. In Sapporo, der Präfekturhauptstadt, wurden am 19. Juli 35 Grad Celsius gemessen.

Das besorgt viele Menschen, denn in Sapporo soll in wenigen Wochen der Olympische Marathon stattfinden. Der Marathon war extra nach Sapporo verlegt worden, um den hohen Temperaturen in Tokyo zu entgehen.

Zwei Frauen erleiden tödlichen Hitzschlag

Am 19. Juli erreichten die Temperaturen an 11 von 173 Beobachtungspunkten in Hokkaido 35 Grad Celsius oder mehr, was von der Japanischen Meteorologischen Agentur (JMA) als „extrem heißer Tag“ definiert wird. In Sapporo war es der erste Tag mit mehr als 35 Grad seit 21 Jahren.

LESEN SIE AUCH:  Tipps für den Sommer in Japan

In der Stadt Shimizu wurden zwei Frauen in den 90ern gefunden, die im Freien zusammengebrochen waren und später für tot erklärt wurden. Berichten zufolge wird ein Hitzschlag als Todesursache vermutet.

Auch Tiere leiden unter der Hitze

Auch bei Tieren sind Symptome zu erkennen. Auf einer Farm in Sarabetsu traten bei einer Herde von etwa 200 Kühen Symptome eines Hitzschlags auf. Dazu gehöre etwa ein Rückgang der Milchmenge, die sie produzieren, eine höhere Körpertemperatur und eine verschnellerte Atmung.

Den Kühen wurden nun intravenös Kochsalzlösungen verabreicht und sie werden regelmäßig mit Wasser übergossen, um ihre Körpertemperatur zu senken. Momentan geben die Kühe aufgrund der Hitze bis zu einem Kilo Milch pro Kuh weniger.

Temperaturen liegen weit über dem Durchschnitt

Nach Angaben der regionalen JMA-Zentrale in Sapporo lagen die höchsten Temperaturen am 19. Juli in der Präfektur bei 35,7 Grad in der Stadt Kamifurano, gefolgt von 35,5 Grad in der Stadt Hidaka und 35,4 Grad in der Stadt Ashibetsu sowie in den Städten Shintoku und Ashoro.

In Sapporo wurden am 19. Juli um 17 Uhr neun Personen mit einem Hitzschlag ins Krankenhaus eingeliefert. In diesem Sommer wurden bis zum 18. Juli bereits 104 Personen ins Krankenhaus eingeliefert, mehr als fünfmal so viele wie im gleichen Zeitraum des letzten Jahres. Die Feuerwehr von Sapporo warnt die Menschen und berät sie über entsprechende Maßnahmen, die sie ergreifen können, um einen Hitzeschlag zu verhindern.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen