• News
Home News Unterhaltung Ehemaliges Mitglied der Boygroup KAT-TUN wegen Drogen verhaftet
Anzeige

Ehemaliges Mitglied der Boygroup KAT-TUN wegen Drogen verhaftet

Wie sich schon in der Vergangenheit zeigte, versteht Japan keinen Spaß bei Drogen. Da schützt nicht mal der Status als Star vor Festnahmen. Nachdem sich zuletzt der Star Pierre Taki verantworten musste, nahm die japanische Polizei eine weitere Persönlichkeit fest. Diesmal handelt es sich um das ehemalige Mitglied der bekannten Boygroup KAT-TUN, Junnosuke Taguchi.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, steht der 33-Jährige unter Verdacht, Marihuana zu konsumieren. Die Drogenabteilung der nationalen Polizei nahm ihn deswegen in seiner Wohnung in Tokyo fest. Gleichzeitig nahmen sie ebenfalls die ehemalige Schauspielerin Rena Komine in Gewahrsam, die mit Taguchi zusammenlebt.

Mehr zum Thema:  Japans Polizei will Kampf gegen Kokain verstärken

Ob die beiden allerdings wirklich Drogen konsumieren, ist nicht bestätigt. Ebenfalls gab die Polizei nicht an, ob sie Marihuana in der Wohnung fanden, wie vermutet. Gleichermaßen ist nicht bekannt, von wem der Hinweis stammt und ob sich die beiden schon zur Festnahme äußerten.

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass einer der Jungs von KAT-KUN Ärger mit dem Gesetz hat. Koki Tanaka von derselben Boygroup stand 2017 unter dem Verdacht Marihuana zu konsumieren und zu besitzen. Ein Drogentest bestätigte den Konsum, obwohl Tanaka es zuvor abstritt. Anschließend gestand er und entschuldigte sich öffentlich. Überraschenderweise gab es jedoch keine juristischen Konsequenzen für ihn.

Quelle: Kyodo

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück