Stats

Anzeige
Home News Unterhaltung Erotik-Artikel-Hersteller TENGA will im Sommer eine Rakete ins All schicken

Schon heute läuft das Projekt Space TENGA an

Erotik-Artikel-Hersteller TENGA will im Sommer eine Rakete ins All schicken

In Japan ist TENGA bekannt als Hersteller für Spielzeug für Erwachsene. Die hochwertigen Erotik-Artikel sollen den TENGA-Weg zwischen Liebe und Freiheit repräsentieren. Dieser Weg hat auch die eine oder andere ungewöhnliche Abzweigung, die dann zu sehr speziellen Fan-Produkten führt

So ist der Hersteller der Erste, der seine Erotik-Artikel über einen Verkaufsautomaten anbietet, oder auch mal hochwertige Spielzeuge verlost, die dann doch ziemlich jugendfrei sind. Das neueste Gimmick, das TENGA seinen Kunden anbietet, ist speziell gestaltete  Schokolade zum Valentinstag.

2021 startet TENGA in den Weltraum

Vor wenigen Tagen verkündete der Erotik-Hersteller, dass er sich mit dem Unternehmen Interstellar Technologies Co. zusammengetan hat. Das Raumfahrtunternehmen wurde von dem bekannten japanischen Unternehmer Takafumi Horie gegründet, um eine eigene Rakete ins All zu schicken.

LESEN SIE AUCH:  Japanisches Start-up bietet exklusive Weltraum-Bilder an

Mit dem Start ins All verfolgt TENGA nach eigenen Angaben drei Ziele. So sollen ein Tausend Wünsche ins All geschickt werden, die sich mit Liebe und Freiheit befassen. Außerdem soll ein TENGA-Roboter ins All geschickt und wieder zur Erde zurückgeholt werden. Gleichzeitig soll das Label „Space TENGA“ weiter ausgebaut und bekannter gemacht werden.

Erotik-Maskottchen weit weg
TENGA-Maskottchen bei den Sternen Bild: Space-TENGA

Am Tag des Sternenfestes in Japan, am 7. Juli, schreiben Kinder und auch viele Erwachsene Wünsche auf einen Zettel und befestigen diese an einem Bambus-Baum. Dieser Idee folgend will TENGA mit seiner Rakete in einer speziellen Kapsel 1.000 gesammelte Gedanken und Wünsche seiner Kunden in den Weltraum schicken. Oben soll die Rakete denn gesprengt werden, sodass sich die Wünsche bei den Sternen verteilen können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erotik-Label mit großen Ambitionen

Das offizielle Maskottchen des Erotik-Herstellers ist der TENGA Robo, der ebenfalls an Bord einer Rakete gehen und den Weg ins All antreten soll. Allerdings legt TENGA großen Wert darauf, sein Maskottchen sicher wieder zurück zu bekommen. Des Weiteren soll die TENGA-Rakete in der Schwerelosigkeit verschiedenen Messungen durchführen, um damit nicht nur die Gestaltung neuer Erotik-Produkte zu ermöglichen, sondern auch eine neue Ära in der Erforschung des Weltraums einschlagen, auch wenn dieses Ziel am Anfang noch ein wenig ambitioniert erscheinen mag.

Die TENGA-Rakete wird von Interstellar Technologies entwickelt und hergestellt, als Grundlage dient eine MOMO-Sondierungsrakete, die mit TENGA Slogan verziert wird. Eine Vielzahl an Messinstrumenten und Nutzlasten von privaten Personen und Unternehmen sollen damit ebenfalls ins All transportiert werden. Im Mai 2019 startete die ersten MOMO getaufte Rakete eines privaten chinesischen Unternehmens ins All. Wenn die TENGA-Rakete ihre Mission erfolgreich absolviert und anschließend wieder im Meer landet, wird sie die erste japanische Rakete eines Privatunternehmens sein, die ihre Mission im Weltraum erfolgreich beendet.

Weltraum-Tour für Wünsche
Spielzeug für Erwachsene Bild: Space-TENGA

Um das Space-Projekt finanzieren zu können, startet der Hersteller am 1. Februar eine Crowdfunding-Kampagne unter dem Motto „Lasst uns die TENGA-Rakete gemeinsam ins All bringen! Werde ein TENGA-Space Kadett!“. Diese Kadetten sind dann die Personen, deren Wünsche den Weg zu den Sternen antreten. Außerdem lobt der Erotik-Konzern weitere Belohnung für die Beteiligung an der Kampagne aus, darunter spezielle T-Shirts, Uniformen der Space-Mission und sogar kleine Nachbildungen seiner Rakete.

Um den Starts des Raketen-Projekts zu feiern, wird es vom 27. Januar bis zum 2. März 2021 eine Ausstellung mit dem Titel „TENGA ROCKET STORE“ im sechsten Stock des Hankyu Men’s Tokyo geben. Im angeschlossenen Shop können sich Erotik-Space-Pioniere mit exklusiven Merchandise zum Weltraum-Projekt eindecken.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen

Kommentare

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments