Stats

Anzeige
Home News Unterhaltung Mehrere Anime-Produktionen gehen in Corona-Pause

Auch die Arbeiten am Fan-Liebling One Piece pausieren erst einmal

Mehrere Anime-Produktionen gehen in Corona-Pause

Bereits vor knapp einer Woche verabschiedete sich die bekannte Pokémon-Sprecherin Rica Matsumoto in eine nicht näher terminierte Corona-Pause. Jetzt erklärten weitere Anime-Reihen, dass es dort vorerst nicht weitergehen wird.

Viele Synchronstudios in Japan können aktuell aufgrund der Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen,  nur eingeschränkt oder gar nicht arbeiten. Anhängig davon, wie lange diese Auszeit dauert, sind Verschiebungen bei dem Release neuer Folgen sehr wahrscheinlich. Einige Anime-Serien gaben auch schon einen vorläufigen Stopp der Produktion bekannt.

Diese Anime gehen in Corona-Pause

Die japanische Stimme von Ruffy aus „One Piece“, Mayumi Tanaka, erklärte in ihrem Blog, dass es vorerst keine weiteren Synchron-Aufnahmen für weitere „One Piece“-Folgen gibt. Sie wies auch darauf hin, dass dies zu einem Ausstrahlung-Stopp führen kann, der mehrere Wochen oder sogar Monate führen kann. Einige Folgen seien bereits fertig vertont, sollte die Unterbrechung aber länger dauern, werden diese nicht ausreichen, um die Zeit zu überbrücken. Schweren Herzens habe sich Toei Animation zu diesem Schritt entschlossen, um seine Mitarbeiter vor Ansteckungen zu schützen.

Lesen Sie auch:
Synchronsprecher in Japan aktuell massiv von Armut bedroht

Auf der offiziellen Webseite des „Neon Genesis Evangelion“-Franchise gaben die Verantwortlichen ebenfalls bekannt, dass der neue Evangenlion-Movie „Evenagelion 3.0 + 1.0“ („Shin Evangelion Gekijō-ban :|||“) auf unbestimmte Zeit verschoben werden muss. Das Studio Khara äußerte Bedenken wegen der steigenden Zahlen von Corona-Kranken in Japan. Der Film sollte am 27. Juni 2020 Japan-Premiere feiern, wann der Film nun erscheint, gaben die Mitarbeiter nicht bekannt.

Auch die offizielle Webseite zur Anime-Adaption „The Millionaire Detectiv – Balance: UNILIMETED“ gab bekannt, dass die Ausstrahlung der dritten Episode der Serie sowie weiterer Folgen bis auf weiteres verschoben wird. Der Anime basiert auf Yasutaka Tsutsuis Detektiv-Roman „Fugō Keiji“. Der Roman ist der meistverkaufte Kriminalroman in Japan. Gleichzeitig wurde angekündigt, dass auch das Release des ersten Blu-ray Volumen, das die Folgen eins bis drei enthält, und des Original-Soundtracks zur Serie sich ebenfalls auf unbestimmte Zeit verschiebt. Hierzulande sicherte sich Wakanim die Streaming-Rechte für die Serie.

P.A. Works veröffentlichte auf der Homepage seines Anime „Appare-Ranman!“ eine Mitteilung aus der hervorgeht, dass sich auch die Ausstrahlung der vierten Episode, aufgrund des Corona-Virus verzögert. Wann genau die nächste Episode der Serie erscheint, wollen die Verantwortlichen auf der Homepage und über Twitter bekannt geben, sobald ein konkretes Datum genannt werden kann. Der Anime startete im japanischen Fernsehen 10. April und erschien zeitnah auch international im Stream. Wakanim zeigt die Reihe bei uns im Stream.

Außerdem pausert Food Wars! und A Certain Scientific Railgun T

Realfilme ebenfalls von Produktionsstopp betroffen

Die Dreharbeiten für den Realfilm zu „Tokyo Revergers“ begannen Ende Januar, jetzt gab Warner Bros. Japan über seinen offiziellen Twitter-Account bekannt, dass die Dreharbeiten für den Film erst einmal gestoppt wurden. Um die Gesundheit der Darsteller und der gesamten Film-Crew zu schützen, sei dieser Schritt unausweichlich. Am Eröffnungstermin am neunten Oktober wolle man aber weiterhin festhalten.

Das Movie basiert auf dem Manga „Tokyo Revergers“ („Kakegurui, Miseinen dakedo Kodomo ja Nai“) von Ken Wakui und umfasst in Japan 38 Bände. Die Geschichte dreht sich um Takemichi Hanagaki, dessen Leben total verpfuscht ist. Seine einzige Freundin ist gerade gestorben, sein Job ist ein einziger Albtraum und außerdem ist er immer noch Jungfrau. Durch einen plötzlichen Zeitsprung landet Takemichi 12 Jahre in der Vergangenheit und erhält die Gelegenheit, sein Leben wieder in Ordnung zu bringen. Um den Mord an seiner Freundin zu verhindern, muss er es an die Spitze der schlimmsten Verbrecher-Gang in Kanto schaffen.

ANN

Anzeige
Anzeige

Das könnte sie auch interessieren