Stats

Anzeige
Home News Unterhaltung Neue Idolgruppe soll Mütter bei der Kindererziehung unterstützen

Sieben Männer sollen anfeuern

Neue Idolgruppe soll Mütter bei der Kindererziehung unterstützen

Idolgruppen gibt es in Japan bekanntlich wie Sand am Meer. Aus dem Grund wird sich immer wieder etwas Neues ausgedacht, um Fans anzuziehen. Eine neue männlich Idolgruppe hat sich so ganz frisch gebackener Müttern verschrieben.

Aloma heißt die Gruppe, die aus sieben Männern besteht, die mit Babypuppen in Babytragen auftreten. Gegründet wurde die Gruppe im Dezember 2020. Ausgewählt wurden die Musiker aus mehr als 150 Bewerbern, die einen strengen Auswahlprozess durchlaufen mussten.

Idolgruppe soll Mütter unterstützen

Väter sind die Mitglieder dabei alle nicht. Die Gruppe hat sich trotzdem der Aufgabe verschrieben, die Kraft der Mütter zu werden, die ihr Bestes bei der Kindererziehung geben. Das Motto ist wenig verwunderlich, da der Produzent der Gruppe Little Mama ist.

LESEN SIE AUCH:  Osakas berühmte Oma-Idol-Gruppe klärt mit schrägem Video zum Brandschutz auf

Das Unternehmen bietet Beratungen und Seminare für Mütter an, die Hilfe bei der Kindererziehung suchen. Die Idolgruppe wurde deswegen mit dem Ziel gegründet, dass sie Mütter im ganzen Land mental und emotional unterstützten.

Auftritte sind für Mai geplant

Nei Nei, Mahito, Keito, Junya, Nao, Yuki und Kantaro machen deswegen auch keine typische poppige Idolmusik. Stattdessen singen bekannte japanische Handklatschspiele für Kinder zu beliebten Popsongs. Der “Baby Carrier Dance” ist hingegen genau das, was es sagt und auch der Grund wieso Aloma nur Plastikpuppen umgeschnallt hat.

Tatsächlich kommen die sieben Männer gut bei den Eltern an. Sie finden es unter anderen toll, dass die Gruppe sie bei ihren Bemühungen in der Kinderziehung unterstützt. Unterstützung und Verständnis von Männern ist in Japan nämlich keinesfalls verständlich, wie auch kürzlich ein Experiment von drei LDP-Abgeordneten zeigte.

Idolgruppe für Mütter
Aloma tritt unter anderen mit dem “Baby Carrier Dance” auf, glücklicherweise ohne echte Babys.

Einige können es deswegen gar nicht erwarten, die Idolgruppe live zu sehen. Herkömmliche Konzerte gibt Aloma aufgrund mangelnder eigener Songs nicht. Dafür treten sie zwischen Mai und Mitte Juni in verschiedenen Einkaufszentren in Japan auf. Bis dahin könne sich Fans bereits bei dem VIP-Club der Band anmelden oder den YouTube-Kanal abonnieren.

Anzeige
Anzeige

Weitere Themen